Tischtennis im Landkreis Oder-Spree (Nord)
  Spieltag 8.
 
SV WOLTERSDORF 1919 III AUF UND DAVON  
 
Lobte ich die 5. Vertretung aus Rauen  in der vergangenen Woche noch über den grünen Klee, erlebten sie diesmal ein Fiasko und eine Lehrstunde in Sachen Tischtennis. Diese zelebrierte der Tabellenführer aus Woltersdorf, der nun auf und davon zieht.
 
SV Woltersdorf 1919 III : SG Rauen 1951 V          10:0
 
Der Tabellenführer aus Woltersdorf machte Tabula Rasa und zelebrierte eine Lehrstunde in Sachen Tischtennis. So spielten sie von Beginn an forsch nach Vorne und ließen ihrem Gegner nicht den Hauch einer Chance. Über den erneuten Erfolg freuten sich Wolfgang Bandow; Bernd Klose; Heinz Maleck und Frank Thomas (jeder 2,5).
 
TTC Jacobsdorf IV : SG Hangelsberg 1947 II          2:10
 
Obwohl das Schlußlicht aus Jacobsdorf sein ganzes Leistungsvermögen abrief, reichte es erneut nur zu den Ehrenpunkten von Heidi Dreher und Finn Gielisch. Die Gäste aus Hangelsberg hingegen setzen sich dank der Zähler von Tobias Ebel(3); Guido Schroeder(2,5); Frank Helbig(2,5); Helmut Kutzker(1,5) und Gerd Vogel(0,5) erst einmal Oben fest.
 
SV Woltersdorf 1919 IV : KSV Fürstenwalde II           1:10
 
Diesmal war es Reinhart Hanner, der die Fahne für die tapferen Woltersdorfer hochhielt. Zu mehr reichte es allerdings nicht gegen die bestens aufgelegten Domstädter, bei denen sich Jinlin Zeng(3,5); Manfred Herrmann(2,5); Kai Hamacher(2,5) und Jonas Wambeck(1,5) hervortaten.
 
Chemie Erkner VI : Grünheider SV II           1:10
 
Zu mehr als dem Ehrenpunkt durch Burkhard Figul reichte es diesmal nicht für die aufopferungsvoll kämpfenden Erkneraner. Dafür war der Gegner, bei dem sich Max Blumentritt(3); Erwin Broese(2,5); Stephan Roth(2,5); Martin Loyda(1,5) und Rolf Röschke(0,5) hervortaten, eine Nummer zu groß.
 
Gaselan Fürstenwalde IV : TTV Hartmannsdorf IV          5:10
 
Dank einer geschlossenen Mannschaftsleistung und den Zählern von Norbert Peters(4,5); Ingolf Loos(2,5); Marco Dydymski(2) und Eyck Schibilski(1) gelingt Hartmannsdorf IV ein hart erkämpfter Auswärtssieg. Die Ehrenpunkte der Gaselaner holten Dieter Krüger(2); Dieter Wasielewski(1,5); Wolfram Landerer(1) und Nicole Bierfreund(0,5).
 
SG Rauen 1951 VI : TTV Hartmannsdorf III          1:10
 
Diesmal waren es Antje Rusch und Dietmar Kultus, die mit ihrem Doppeltriumph die Fahne für ihr Team hochhielten. Ansonsten waren sie ihrem Gegner, bei dem sich Rainer Schmädicke(3); Annette Zickerick(2,5); André Zickerick(2,5) und Joachim Baldermann(2) hervortaten, erneut gnadenlos ausgeliefert.
 
Mit sportlichem Gruß
 
ADRIAN PANZNER