Tischtennis im Landkreis Oder-Spree (Nord)
  Spieltag 4.
 
 
GRÜNHEIDER SV II EROBERT DIE TABELLENSPITZE   !!!
 
Der Vorjahresmeister macht zur Zeit Nägel mit Köpfen, jagt von Sieg zu Sieg, scheint zu alter Stärke zurück gefunden haben und erobert erstmals in dieser Saison die Tabellenführung.
 
SG Rauen 1951 V : TTV Hartmannsdorf III          10:6
 
Der SG Rauen V gelingt, dank eines couragierten Auftritts gepaart mit einem Quäntchen Glück und den Zählern von Illmer(3,5); Wutka(3,5); Acar(2) und Kupfer(1) ein verdienter Heimsieg gegen seinen Angstgegner aus Hartmannsdorf, bei dem diesmal nur Gräf(3,5); Annette Zickerick(1); André Zickerick(1) und Loos(0,5) überzeugen konnten.
 
TTC Jacobsdorf IV : SV Woltersdorf 1919 III          1:10
 
Wenn der Letzte auf den Ersten trifft, kann man die Vorzeichen nur schwer ignorieren. Dennoch stellte sich der Neuling aus Jacobsdorf mutig dieser Aufgabe und erreichte wenigstens den Ehrenpunkt durch Rainer Galisch. Die Gäste hingegen spielten kontinuierlich ihren Stiefel herunter, was auch die Zähler von Maleck(3,5); Klose(2,5); Richter(2,5) und Schieritz(1,5) belegen.
 
Chemie Erkner VI : SG Rauen 1951 VI          10:8
 
Dank einer geschlossenen Mannschaftsleistung, gepaart mit der längeren Spielpraxis, gelingt Chemie Erkner VI dank der Zähler von Meinicke(3); Figul(2); Lindner(2); Schwarzer(2); Eichstädt(0,5) und Pfundt(0,5) ein hart erkämpfter Heimsieg. Bei den Gästen ist der Wurm drin, verlieren sie doch schon zum dritten mal mit 8:10. Schade! Dennoch gelang Zählbares durch Kultus(4,5); Rusch(2,5) und Asmadiredja(1).
 
TTV Hartmannsdorf IV : SG Hangelsberg 1947 II          1:10
 
Im ewigen Duell der beiden Ortsnachbarn hatte die 4. Vertretung aus Hartmannsdorf nicht den Hauch einer Chance. Einziger Lichtblick war der Ehrenpunkt durch Marco Dydymski. Die Gäste aus Hangelsberg, bei denen sich Kratzer(3,5); Schroeder(2,5); Ebel(2); Helbig(1,5) und Kutzker(0,5) hervortaten, überrollten ihren Gegner förmlich.
 
Gaselan Fürstenwalde IV : SV Woltersdorf 1919 IV           10:7
 
Obwohl die tapferen Woltersdorfer in Bestbesetzung antraten und ihr ganzes Können in die Waagschale warfen, reichte es erneut nur zu den Ehrenpunkten von Hanner(3); Schieritz(2) und Wiese(2). Die Hausherren hingegen präsentierten sich in Bestform, was auch die Zähler von Graf(3,5); Gühmann(3,5); Bierfreund(1,5) und Landerer(1,5) belegen.
 
Grünheider SV II : KSV Fürstenwalde II           10:2
 
Obwohl sich die Gäste aus der Domstadt nach Leibeskräften gegen die drohende Niederlage wehrten, reichte es am Ende nur zu den Ehrenpunkten von Herrmann(1,5) und Zeng(0,5). Die Hausherren, bei denen sich Blumentritt(3,5); Broese(3); Bathelt(2,5) und Roth(1) auszeichneten, scheinen langsam zu alter Stärke zurückzufinden.
 
 
Nachholespiel zum 3. Spieltag
 
Grünheider SV II : TTC Jacobsdorf IV          10:0
 
Der Vorjahresmeister aus Grünheide machte dank der Zähler von Bathelt(2,5); Roth(2,5); Blumentritt(2); Röschke(2); Legat(0,5) und Loyda(0,5) kurzen Prozeß mit dem Neuling aus Jacobsdorf und erobert so die Tabellenspitze.
 
 
Nachholespiel zum 1. Spieltag
 
TTV Hartmannsdorf III : TTV Hartmannsdorf IV          10:6
 
Die dritte Vertretung aus Hartmannsdorf hatte im Vereinsduell gegen die eigene 4. Mannschaft alle Hände voll zu tun, um die Halle als Sieger zu verlassen. Die immense Gegenwehr von Peters(3,5) und Diener(2,5) machte ihnen ein ums andere mal zu schaffen, dennoch konnten sie dank der Zähler von Schmädicke(4,5); Baldermann(2,5)Annette Zickerick(2) und André Zickerick(1) den Sack zu ihren Gunsten zu machen.
 
Mit sportlichem Gruß
 
ADRIAN PANZNER