Tischtennis im Landkreis Oder-Spree (Nord)
  Spieltag 4.
 
 
CHEMIE ERKNER VI HOLT DIE ERSTEN PUNKTE   !!!
 
Wärend es für die einen so nahtlos weiterzugehen scheint, wie der 5. Vertretung aus Rauen, gelingt der neuformierten 6. Vertretung aus Erkner der 1. Achtungserfolg.
 
SG Rauen 1951 V : Chemie Erkner VI          0:10
 
Nichts Neues gibt es aus Rauen zu berichten, die scheinbar an ihre Leistungen der Vorsaison anknüpfen, sich auf Grund ihrer "Gewinnermentalität" aber sicher noch steigern. Gegen den mutigen Neuling aus Erkner, bei dem sich Max-Jacob Mehlfeld(2,5); Manfred Salinger(2,5); Thomas Wegewitz(2); Finn Gade(1,5) und Timo Reschke(1,5) hervortaten, sahen sie jedenfalls keine Sonne.
 
SV Woltersdorf 1919 IV : SG Hangelsberg 1947 III          5:10
 
So deutlich wie das Ergebnis im Endeffekt auch klingen mag, so einfach war es dann doch nicht für die favorisierten Gäste aus Hangelsberg, bei denen sich Frank Helbig(3,5); Guido Schroeder(3,5); Gerd Vogel(2,5) und Helmut Kutzker(0,5) hervortaten, die sich aber auch ganz schön strecken mußten, um den Sieg in trockene Tücher zu packen. Diese Kraftanstrengung hatten sie den unermüdlich kämpfenden Woltersdorfern zu verdanken, bei denen Marius Schütze(3); Frank Hildebrand(1) und Stefan Spitzl(1) auf sich aufmerksam machten.
 
Gaselan Fürstenwalde IV : Spreeufer Fürstenwalde II          10:3
 
Bei diesem Spiel von einem Duell der Neulinge zu sprechen, wäre vermessen, tummeln sich doch in beiden Reihen geballte Tischtennispower der letzten 40 Jahre, die die gastgebenden Gaselaner, dank der Zähler von Bernd Ramspergere(3,5); Jürgen Gühmann(2,5); Wolfgang Rauch(2,5) und Dirk Bierfreund(1,5), besser verstanden in bare Münze umzuwandeln. Die Ehrenpunkte der Gäste holten Manfred Huhnke(2) und Andreas Czerny(1), ebenfalls zwei alte Bekannte.
 
Mit sportlichem Gruß
 
ADRIAN PANZNER
 
Staffelleiter