Tischtennis im Landkreis Oder-Spree (Nord)
  Spieltag 11.
 
 
HINTEN IST DER HASE FETT ! GRÜNHEIDE II HOLT DIE HERBSTMEISTERSCHAFT !
 
Viele werden sich über den prosaischen Titel wundern, aber Ehre wem Ehre gebührt. Im letzten Spiel der Hinrunde wuchs Grünheide II über sich hinaus, gewann das Spitzenspiel gegen Woltersdorf II, übernahm die Tabellenführung und darf sich nun Herbstmeister nennen.
 
TTV Hartmannsdorf IV : SG Rauen 1951 V          10:2
 
Zum Abschluß der Hinrunde gelingt der 4. Vertretung aus Hartmannsdorf dank der Zähler von André Diener; Marco Dydymski; Christoph Klein und Norbert Peters (jeder 2,5) ein müheloser Heimsieg gegen völlig konsternierte Rauener, bei denen nur Sedar Acar(2) zu überzeugen wußte.
 
Grünheider SV II : SV Woltersdorf 1919 III          10:3
 
Mit diesem fulminanten Heimsieg, den Erwin Broese(3,5); Stephan Roth(2); Max Blumentritt(2); Dieter Graßmann(1); Axel Ziller(1) und Hans-Dieter Bathelt(0,5) erspielten, gewinnt Grünheide nicht nur das Spitzenspiel, sondern übernimmt auch die Tabellenführung und freut sich über die Herbstmeisterschaft. Die Ehrenpunkte für Woltersdorf holten Heinz Maleck(2,5) und Frank Thomas(0,5).
 
KSV Fürstenwalde II : TTV Hartmannsdorf III          6:10
 
Obwohl die tapferen Domstädter alles gaben, reichten die Zähler von Jinlin Zeng(3,5); Jonas Wambeck(1,5) und David Marehn(1) nicht zum Gewinnen. Wie das geht zeigte ihnen eindrucksvoll der Gast aus Hartmannsdorf, bei dem sich Rainer Schmädicke(4,5); Joachim Baldermann(2,5); André Zickerick(2) und Annette Zickerick(1) hervortaten.
 
Gaselan Fürstenwalde IV : Chemie Erkner VI          10:4
 
Dank einer geschlossenen Mannschaftsleistung und den Zählern von Marko Graf(3,5); Wolfram Landerer(2,5); Dieter Wasielewski(2,5) und Jürgen Gühmann(1,5) gelingt Gaselan IV ein versöhnlicher Hinrundenabschluß. Die Ehrenpunkte der Gäste holten Burkhard Figul(2) und Tino Schwarzer(2).
 
SG Rauen 1951 VI : TTC Jacobsdorf IV          10:4
 
Auf Grund der besseren Spielanlage und dank der Zähler von Mario Kuckuk(3,5); Servet Asmadiredja(2,5); Antje Rusch(2,5); Noel Sappeck(1) und Dietmar Kultus(0,5) entscheidet Rauen VI das Kellerduell zu seinen Gunsten. Die Ehrenpunkte der Jacobsdorfer holten Rainer Galisch(2); Finn Gielisch(1) und Roy Tackenberg(1).
 
SV Woltersdorf 1919 IV : SG Hangelsberg 1947 II          1:10
 
Diesmal war es Reinhart Hanner, der die Fahne für die tapferen Woltersdorfer hochhielt, die ansonsten den Hangelsbergern Maik Kratzer(2,5); Frank Helbig(2,5); Tobias Ebel(2); Helmut Kutzker(1,5) und Gerd Vogel(1,5) in allen Belangen unterlegen waren.

Mit sportlichem Gruß
 
ADRIAN PANZNER