Tischtennis im Landkreis Oder-Spree (Nord)
  Spieltag 10.
 
 
GASELAN FÜRSTENWALDE IV MELDET SEINE AUFSTIEGSAMBITIONEN AN   !!!
 
So kann es gehen, wenn man Woche für Woche nur den Tabellenführer im Blick hat, man vergißt schnell, das ja auch noch ein 2. Aufstiegsplatz zu vergeben ist, den momentan Gaselan Fürstenwalde IV sein Eigen nennt.
 
SV Woltersdorf 1919 IV : Gaselan Fürstenwalde IV          4:10
 
Die Hausherren versuchten alles in ihrer Kraft stehende, um die drohende Niederlage zu verhindern, leider ohne Erfolg, denn die Zähler von Siegmund Keller(2); Olaf Keller(1) und Marius Schütze(1) reichten leider nicht aus. Die Gäste aus der Domstadt hingegen untermauern dank der Zähler von Bernd Ramsperger(3,5); Björn Baumann(2,5); Jürgen Gühmann(2,5) und Marko Graf(1,5) ihre Aufstiegsambitionen.
 
SG Rauen 1951 V : Chemie Erkner V           1:10
 
Obwohl sich die Heimmannschaft vehement gegen die drohende Niederlage stemmte, konnte sie diese am Ende nicht verhindern. Einziger Lichtblick war der Ehrenpunkt von Lutz Christoph. Ansonsten war gegen den Tabellenführer aus Erkner kein Kraut gewachsen und der seinen Weg, dank der Zähler von André Lehnert(3,5); Eric Fischer(2,5); Alexander Klimakow(2,5) und Tino Schwarzer(1,5), in die 2. Kreisklasse unbeirrt fortführt.
 
Chemie Erkner VI : TTC Jacobsdorf III          10:2
 
Im Duell der Neulinge gab es erneut nichts zu lachen für die mutig agierenden Gäste aus Jacobsdorf, die nicht über die Ehrenpunkte von Rainer Galisch(1,5) und Ronald Bley(0,5) hinauskamen. Chemie Erkner VI hingegen kommt immer besser in Tritt und scheint, sehr zur Freude von Max-Jacob Mehlfeld(3,5); Florian Baer(2); Thomas Wegewitz(2); Manfred Salinger(1,5) und Timo Reschke(1), auf den Spuren der eigenen Fünften zu wandeln.
 
TTV Hartmannsdorf III : Spreeufer Fürstenwalde II          10:1
 
Die Gäste aus dere Domstadt zogen es vor nur zu Dritt anzutreten, dem entsprechend fiel die Ausbeute mit dem Ehrenpunkt von Andreas Czerny auch eher gering aus. Diese Situation war den Hausherren natürlich egal, die es gekonnt verstanden, eben diese, dank der Zähler von Rainer Schmädicke(3,5); Joachim Baldermann(2,5); Stefan Broß(2); Ingolf Loos(1,5) und Lasse Reinhold(0,5) zu ihren Gunsten zu nutzen.
 
Grünheider SV III : Vorwärts Bad Saarow IV          10:7
 
Der Neuling aus Grünheide besann sich seiner Stärken und Fähigkeiten, präsentierte sich als geschlossene Einheit und feierte dank der Zähler von Rainer Jahn(3); Daniel Kachel(3); Max Bienek(2,5) und Hardy Heese(1,5) einen hart erkämpften Heimsieg. Für die Gäste aus Bad Saarow, die lange Zeit gut mithielten, blieben diesmal nur die Ehrenpunkte von Roman Kashchy(4,5); Anke Rohmann(1,5) und Sascha Graf(1).
 
 
Nachholespiel zum 7. Spieltag
 
Gaselan Fürstenwalde IV : SG Rauen 1951 V          10:4
 
Drei starke Gaselaner, namens Dirk Bierfreund(3,5); Bernd Ramsperger(3,5) und Björn Baumann(3) reichten aus, um das Spiel kurz und schmerzlos zu ihren Gunsten zu entscheiden. Den nach wie vor mutlos agierenden Gästen aus Rauen blieben nur die vier kampflosen Zähler.
 
Mit sportlichem Gruß
 
ADRIAN PANZNER
 
Staffelleiter