Tischtennis im Landkreis Oder-Spree (Nord)
  Spieltag 12.
 
 
STEIGT DIE SG RAUEN 1951 V auf ?
 
Wärend der Tabellenführer aus Grünheide weiter einsam seine Kreise zieht, entbrennt dahinter ein hartes Rennen um die beiden begehrten Aufstiegsplätze, das momentan die 5. Vertretung aus Rauen anführt.
 
Chemie Erkner VI : TTV Hartmannsdorf III          1:10
 
Diesmal war es Jaqeline Schönbein, die die Fahne für Erkner hochhielt und wenigstens den Ehrenpunkt herausspielte. Ansonsten gab es nichts zu holen gegen die bärenstarken Gäste aus Hartmannsdorf, bei denen sich Schmädicke(3,5); Baldermann(2,5); André Zickerick(2,5) und Annette Zickerick(1,5) hervortaten.
 
TTV Hartmannsdorf IV : SG Rauen 1951 V          8:10
 
Obwohl die tapferen Hartmannsdorfer ihr ganzes Können in die Waagschale warfen, zogen sie erneut den Kürzeren. Dennoch gelang Zählbares durch Peters(3,5); Diener(2,5); Klein(1) und Schibilski(1). Über den glücklichen Sieg der Gäste freuten sich Sappeck(4); Illmer(2,5); Rusch(2) und Titze(1,5).
 
SV Woltersdorf 1919 III : KSV Fürstenwalde II          10:7
 
Dank einer geschlossenen Mannschaftsleistung und den Zählern von Albrecht(3,5); Fuhrmann(2,5); Munzert(2,5) und Schieritz(1,5) gelingt den wackeren Woltersdorfern ein hart erkämpfter Heimsieg. Die Ehrenpunkte der Gäste holten Herrmann(3); Hamacher(2) und Zeng(2).
 
Grünheider SV II : SG Hangelsberg 1947 III          10:4
 
Obwohl die Gäste aus Hangelsberg nur zu Dritt antraten, erreichten sie beachtliche Ehrenpunkte durch Kratzer(3,5) und Schroeder(0,5). Das war am Ende aber nicht ausreichend gegen den Tabellenführer aus Grünheide, bei dem sich Roth(3,5); Broese(2,5); Bathelt(2) und Blumentritt(2) hervortaten.
 
 
Nachholespiel zum 11. Spieltag
 
TTV Hartmannsdorf IV : TTV Hartmannsdorf III          1:10
 
Die Vorzeichen standen wie immer schlecht für die 4. Mannschaft, dennoch gelang der Ehrenpunkt durch Norbert Peters. Die 3. Vertretung hingegen schielt nun dank der Punkte von Schmädicke(3,5); Baldermann(2,5); Annette Zickerick(2,5) und André Zickerick(1,5) wieder mit einem Auge nach Oben.
 
Mit sportlichem Gruß
 
ADRIAN PANZNER