Tischtennis im Landkreis Oder-Spree (Nord)
  Spieltag 15.
 
 
SG RAUEN 1951 V LÄßT FEDERN IM AUFSTIEGSKAMPF   !!!
 
So sicher scheint der Aufstieg der 5. Vertretung aus Rauen wohl doch nicht zu sein, bei der 3. Vertretung aus Hangelsberg kamen sie über ein Unentschieden nicht hinaus.
 
KSV Fürstenwalde II : TTV Hartmannsdorf IV          10:5
 
Die tapferen Gäste aus Hartmannsdorf gaben wieder alles, doch zu mehr als den Ehrenpunkten durch Peters(3,5); Loos(1) und Diener(0,5) reichte es erneut nicht. Dafür waren Zeng(4,5); Herrmann(2,5); Wambeck(2) und Hamacher(1) am Ende doch zu stark.
 
Chemie Erkner VI : TTC Jacobsdorf III          4:10
 
Obwohl sich das Schlußlicht aus Erkner tapfer zur Wehr setzte, reichte es wieder nur zu den Ehrenpunkten von Grzmehle(2,5); Landmann(1) und Meinicke(0,5). Die Gäste aus Jacobsdorf hingegen präsentierten sich in Bestform, was auch die Zähler von Muskulus(3); Bley(2,5); Spiegel(2,5) und Klein(2) belegen.
 
Spreeufer Fürstenwalde I : TTV Hartmannsdorf III          10:4
 
Dank einer geschlossenen Mannschaftsleistung und den Zählern von Huhnke(3,5); Czerny(2,5); Mewes(2,5) und Heinrich(1,5) verteidigt Spreeufer den 3. Tabellenplatz. Die Ehrenpunkte der Gäste holten Schmädicke(3) und Baldermann(1).
 
SG Hangelsberg 1947 III : SG Rauen 1951 V          9:9
 
Die 3. Vertretung aus Hangelsberg trotzt dank der Zähler von Kratzer(3,5); Helbig(2,5); Schroeder(1,5) und Vogel(1,5) dem Aufstiegsanwärter aus Rauen, bei dem sich Sappeck(4); Kubannek(3) und Illmer(2) hervortaten, einen Punkt ab.
 
SV Woltersdorf 1919 III : Grünheider SV II          0:10
 
Obwohl sich die tapferen Woltersdorfer nach allen Kräften wehrten, reichte es nicht zum Ehrenpunkt. Dafür war die schiere Übermacht des Tabellenführers, bei dem sich Bathelt; Blumentritt; Broese und Roth (jeder 2,5) hervortaten, einfach zu groß. Schade nur, das sie ihr Können erneut nicht in der ihnen gebührenden höheren 2. Kreisklasse unter Beweis stellen, da sie erneut nicht aufsteigen dürfen.
 
Mit sportlichem Gruß
 
ADRIAN PANZNER