Tischtennis im Landkreis Oder-Spree (Nord)
  Spieltag 6
 

Gaselan Fürstenwalde I übernimmt Tabellenspitze mit Kantersieg

 

Am sechsten Spieltag der Kreisliga Nord profitierte Gaselan Fürstenwalde I von der Verlegung der Partie der Saarower gegen Chemie Erkner I (12.11.) und übernahm mit einem beeindruckenden 10:0 Heimsieg über Pneumant Fürstenwalde V die Tabellenführung. Der Meister vom KSV Fürstenwalde I quälte sich zum Heimsieg gegen die SG Rauen und behält ebenfalls die weiße Weste. Die Jacobsdorfer gewannen unter schweren Bedingungen die zweite Partie in Folge mit 10:8 und verschafften sich Luft zum Tabellenende.

 

Gaselan Fürstenwalde I - Pneumant Fürstenwalde V 10 : 0

In gut 70 Minuten wurden die Gäste förmlich überrollt. Ganze sechs Sätze gaben die Hausherren ab und es kam nur zum Ende etwas Spannung beim einzigen Fünfsatzspiel des Abends auf. Da ging es aber nur um den Ehrenpunkt. Dieser blieb den sprachlosen Gästen aber auch verwehrt, denn Tobias Blodau gewann gegen Andreas Westphal den Entscheidungssatz mit 11:6. Was für eine Demonstration der eigenen Stärke…..

Gaselan: Mathias Umlauf/Andre Gerhardt/Tobias und Bernd Blodau je 2,5

 

Pneumant Fürstenwalde VI - JSV Alt Golm I 10 : 3

Auch bei dieser Partie hielt sich die Spannung in Grenzen, denn nur Ersatzmann Sven Schneider musste sich seinen Gegnern geschlagen geben. In den beiden Fünfsatzpartien blieb Robert Johann sowohl gegen Carsten Stenz(11:6) als auch gegen Friedel Bolle(11:3) erfolgreich.

Pneumant: Günter Rehwinkel/Robert Johann je 3,5; Rolf Möslein 2,5; Sven Schneider 0,5

Alt Golm: Friedel Bolle/Reinhard Netzker/ Steffen Sprenger je 1


 

KSV Fürstenwalde I - SG Rauen I 10 : 6

Nach ausgeglichenen Doppeln hielten die Gäste die Partie bis zum 6:6 erstaunlich lange offen. Dann folgten die beiden Schlüsselspiele, die jeweils über die volle Distanz gingen. Im Duell der bis dahin sieglosen, holte Norbert Grösch gegen Alexander Gigl ein 0:2 Satzrückstand auf aber im Entscheidungssatz ging ihm beim 5:11 die Puste aus. Im Anschluss lieferten sich Olaf Plocke und Boguslaw Kubicki ein harten Fight, den Plocke im Entscheidungssatz mit 11:6 gewann. Das war die Vorentscheidung, denn neben ihm blieb auch Mario Berndt ungeschlagen und gab nur gegen Sven Engelmann einen Satz ab.

KSV : Olaf Plocke 4,5; Mario Berndt 4; Alexander Gigl 1,5; Torsten Prautsch 0,5

Rauen: Boguslaw Kubicki/ Carmen Lehmann je 2,5; Sven Engelmann 1

 

Chemie Erkner II - GSG Fürstenwalde I 10 : 4

Die Erkneraner schwimmen weiter auf der Erfolgswelle, denn auch gegen den Aufsteiger gerieten sie nie in Gefahr. Grund dafür war der Blitzstart zum 6:0, den sie bis zum Ende sicher verwalteten. Maurice Gaertner blieb bei den Gastgebern als einziger ungeschlagen, denn Felix Schindler kassierte eine deftige Schlappe gegen Sven Sonnenburg(-6,-5;-4). Der war mit zwei Erfolgen diesmal Bester seines Teams, denn Nico Bauermeister und Felix Rebsch konnten jeweils nur einen Sieg beisteuern.

Erkner: Maurice Gaertner 3,5; Felix Schindler/Philipp Buttgereit je 2,5; Marcel Gaertner 1,5

GSG: Sven Sonnenburg 2; Nico Bauermeister/Felix Rebsch je 1


 

TTC Jacobsdorf I - Vorwärts Bad Saarow II 10 : 8

Kapitän Bernd Lange fehlte verletzungsbedingt und beim Gewinn beider Doppel verletzte sich auch noch Wolfgang Kirmse und musste seine vier Einzel kampflos abgeben. Seine anderen drei Mitspieler wuchsen dann über sich hinaus. Angeführt von Ersatzspieler Marcus Propson, der ungeschlagen blieb, erwies sich Jürgen Neumann als Matchwinner. Beim Stand von 8:4 sah alles nach einer demoralisierenden Niederlage der Gäste aus aber sie holten das letzte aus sich heraus, weil alle Spieler je zweimal erfolgreich blieben. So kam es beim Stand von 9:8 zur Entscheidung. Dort führte Mathias Gast gegen Neumann klar mit 2:0 und das Remis war greifbar. Doch dann drehte Neumann auf und holte sich die restlichen Sätze klar(6;7;7), drehte die Partie und sicherte seinem Team den nächsten Big Point im Kampf um den Klassenerhalt, denn schon in der letzten Woche sicherte er seinem Team in der letzten Partie den knappen Sieg.

Karsten Mechler