Tischtennis im Landkreis Oder-Spree (Nord)
  Spieltag 21
 

Pneumant Fürstenwalde VI mit erster Rückrundenniederlage

Einen Spieltag vor Ultimo hat es nun auch die Oldies von Pneumant erwischt. Bei starken Saarowern gab es eine 6:10 Niederlage. Damit ist den Siegern auch der dritte Platz nicht mehr zu nehmen. GSG Fürstenwalde sicherte sich durch den 10:7 Heimsieg über Saarows zweite den neunten Platz.

SG Rauen I - Chemie Erkner I 6 : 10

Wie schon im Hinspiel reichte es für die Gastgeber nur zu einem achtbaren Ergebnis, weil nur Boguslaw Kubicki in seinen Partien ungeschlagen blieb. Norbert Grösch gewann zwar seine Partie gegen Hartmut Gaertner aber das reichte nicht zum durchaus möglichen Remis. Bei den Gästen war Felix Schindler mit drei Erfolgen fleißigster Punktesammler, kassierte gegen Kubicki aber eine klare 0:3 Niederlage. Familie Gaertner holten jeweils zwei Punkte, wobei Marcel seine beiden Partien im Entscheidungssatz gewann. Damit bewahrten sich die Gäste die Chance auf Platz 4 am Ende der Saison.

Rauen : Boguslaw Kubicki 4; Norbert Grösch 1,5; Sven Engelmann 0,5

Erkner: Felix Schindler 3; Hartmut und Maurice Gaertner je 2,5; Marcel Gaertner 2

 

Pneumant Fürstenwalde V - JSV Alt Golm I 10 : 2

Ohne Probleme entledigten sich die Pneumis dieser Heimaufgabe. Beim Stand von 4:0 unterlag Kapitän Andreas Westphal überraschend gegen Steffen Sprenger mit 8:11 im Entscheidungssatz und im weiteren Verlauf musste er auch Carsten Stenz im fünften mit 11:7 den Sieg überlassen. Dafür hielten sich seine Mitspieler alle schadlos und tüteten den dritten Sieg in Folge ein.

Pneumant: David Dawidowski 3,5; Manuel Christoph/Guido Uecker je 2,5; Andreas Westphal 1,5

Alt Golm: Steffen Sprenger/Carsten Stenz je 1

 

Chemie Erkner II - KSV Fürstenwalde I 2 : 10

Nun fehlt dem Meister nur noch ein Sieg zur Titelverteidigung. Bei den Gastgebern konnte nur Maurice Gaertner gegen Rene Puhlmann(11:5) und Alexander Gigl nach 0:2 Satzrückstand im Entscheidungssatz Punkte für sein Team erzielen. Gegen Olaf Plocke reichte es nur zu einer 2:1 Satzführung(5:11;9:11). Dieser blieb, wie auch Mario Berndt ohne Spielverlust.

Erkner: Maurice Gaertner 2

KSV: Mario Berndt/Olaf Plocke je 3,5; Rene Puhlmann 1,5; Alexander Gigl 1; Torsten Prautsch 0,5

 

 

Vorwärts Bad Saarow I - Pneumant Fürstenwalde VI 10 : 6

Bis zur 6:5 Führung waren die Pneumis auf Kurs. Dann gelang ihnen kein Spielgewinn mehr und Daniel Priebe wurde zum Matchwinner. Erst rang er Rolf Möslein in fünf Sätzen nieder(8;-13;8;-5;8) und dann wandelte er gegen Robert Johann ein 0:2 Satzrückstand in einen Sieg um(-8;-12;6;6;8). Im Duell der bis dahin verlustpunktfreien landete Alexander Heinze gegen Günter Rehwinkel einen klaren 3:1 Erfolg und blieb somit ungeschlagen.

Bad Saarow: Alexander Heinze 4,5; Daniel Priebe 3; Andreas Wiegand 2; Robert Radke 0,5

Pneumant: Günter Rehwinkel 3,5; Robert Johann 1,5; Rolf Möslein 1

 

TTC Jacobsdorf I - Gaselan Fürstenwalde I 0 : 10

Tobias Blodau gegen Bernd Lange(11:3) und Bernd Blodau gegen Wolfgang Kirmse(12:10) bestritten die beiden einzigen Fünfsatzpartien des Abends. In den anderen Partien blieben den tapferen Gastgebern ganze vier Sätze.

Gaselan: Tobias und Bernd Blodau/Andre Gerhardt/Mathias Umlauf je 2,5

 

GSG Fürstenwalde I - Vorwärts Bad Saarow II 10 : 7

Nach zehn Partien stand es 5:5, weil bei den Gästen Olaf Göldner und Thomas Gärisch doppelt punkteten. Ausgerechnet Gärisch läutete dann mit seiner doch überraschenden Niederlage gegen Stefan Hegenbarth drei Sieg in Folge für die starken Gastgeber ein. Diesen Vorsprung ließen sie sich nicht mehr nehmen, weil Felix Rebsch ungeschlagen blieb und auch Nico Bauermeister nur gegen Gärisch unterlag. Rebsch beendete gegen Göldner nach 0:2 Satzrückstand die Partie(9;7;9).

GSG: Felix Rebsch 4,5; Nico Bauermeister 3,5; Sven Sonnenburg/Stefan Hegenbarth je1

Bad Saarow: Thomas Gärisch 2,5: Olaf Göldner 2; Mathias Gast 1,5; Uwe Mahlkow 1

Nachholspiele:

JSV Alt Golm I - Vorwärts Bad Saarow I 3 : 10

Ersatzmann Alfred Mewes konnte mit seinen drei Erfolgen die Gäste ein wenig ärgern. Ansonsten ein ungefährdeter Sieg des Favoriten im Nachholspiel.

Alt Golm: Alfred Mewes 3

Bad Saarow: Alexander Heinze 3,5; Uwe Mahlkow/Daniel Priebe je 2,5; Andreas Wiegand 1,5

 

Chemie Erkner II - Pneumant Fürstenwalde V 3 : 10

Ein ebenfalls sicherer Auswärtserfolg gegen mit zwei Ersatzspielern antretende Gastgeber. Die beiden einzigen Fünfsatzpartien gingen auf das Konto von Maurice Gaertner. Gegen Manuel Christoph hatte er beim 14:12 noch das Glück auf seiner Seite aber gegen Ronny Gau konnte er eine 2:1 Satzführung nicht nutzen(5:11;8:11).

Erkner: Maurice Gaertner 2; Dietmar Trenn 1

Pneumant: Andreas Westphal 3,5; Manuel Christoph/ Ronny Gau je 2,5; David Dawidowski 1

 

Vorwärts Bad Saarow II - Pneumant Fürstenwalde V 1 : 10

Auch im zweiten Nachholspiel gab es einen klaren Auswärtserfolg für die Spreestädter, die somit ihren sechsten Tabellenplatz absicherten. Nur Ersatzmann Guido Uecker musste sich gegen Thomas Gärisch im Entscheidungssatz mit 9:11 geschlagen geben. In den anderen Partien gaben die Gäste nur noch ganze vier Sätze gegen den feststehenden Absteiger ab.

Bad Saarow: Thomas Gärisch 1

Pneumant: Andreas QWestphal 3,5; Manuel Christoph/David Dawidowski je 2,5; Guido Uecker 1,5

Karsten Mchler