Tischtennis im Landkreis Oder-Spree (Nord)
  Spieltag 18
 

Klassenerhalt für Vorwärts Bad Saarow II so gut wie sicher

 

Mit einem 10:5 Heimsieg am 18. Spieltag gegen den direkten Konkurrenten Chemie Erkner II festigten die Saarower ihren 9. Tabellenplatz und haben so beste Chancen auf den Klassenerhalt in der Kreisliga. Der dritte Anwärter, TTV Hartmannsdorf, konnte seinen Heimvorteil gegen Pneumant Fürstenwalde V nicht nutzen und unterlag mit 6:10. Die Spitzenteams  ließen derweil nichts anbrennen und feierten klare Siege. Die Partie der Rauener gegen Pneumant Fürstenwalde VI wurde auf den 7.5. verschoben.

 

TTV Hartmannsdorf I  -  Pneumant Fürstenwalde V  6  :  10

Ein hartes Stück Arbeit für die Gäste, die nach ausgeglichenen Doppeln schnell auf 7:2 davonzogen. In den nächsten fünf Partien holten die Gastgeber dann vier Siege im Entscheidungssatz, wobei jeder Akteur je einmal erfolgreich blieb. Die aufkommende Hoffnung wurde dann schnell durch Kapitän Andreas Westphal gelöscht, denn er ließ im Spitzeneinzel Marco Lufter beim 3:0 Erfolg keinen Stich und Manuel Christoph tat es ihm gegen Stephan Schüler gleich und sicherte so den wichtigen Auswärtserfolg.

Hartmannsdorf: Markus Burghardt 2,5; Michael Schüle 1,5; Marco Lufter/Stephan Schüler 1

Pneumant: Andreas Westphal/Manuel Christoph je 3,5; David Dawidowski 2; Ronny Gau 1

 

Gaselan Fürstenwalde I  -  TTC Jacobsdorf I  10  :  0

Die Gäste haben weiterhin erhebliche Personalprobleme und konnten auch diesmal nur zu dritt antreten. Mit nur zwei Satzgewinnen mussten sie sehr schnell die Heimreise antreten. Bernd Lange und Alexander Schmidt konnten diesen jeweils gegen Andre Gerhardt zu ihren Gunsten entscheiden.

Gaselan: Tobias Blodau/Bernd Blodau/Mathias Umlauf/Andre Gerhardt je 2,5

 

Vorwärts Bad Saarow II  -  Chemie Erkner II  10  :  5

Vater und Sohn Gaertner unterlagen gegen Olaf Göldner/Bert Schönsee mit 8:11 im Entscheidungssatz und konnten den 0:2 Rückstand nach den Doppeln nicht verhindern. In den Einzelspielen setzten sich die Gastgeber schnell auf 8:2 ab und stellten die Weichen frühzeitig auf Sieg. Nur Schönsee gab seine beiden Partien ab. Im weiteren Verlauf unterlag dann Andreas Wiegand gegen Michael Kunert überraschend mit 8:11 im Entscheidungssatz und Phillip Buttgereit konnte gegen Olaf Göldner noch Ergebniskosmetik betreiben. Daniel Priebe blieb bei nur einem Satzverlust ungeschlagen.

Bad Saarow: Daniel Priebe/ Andreas Wiegand je 3,5; Olaf Göldner 2,5; Bert Schönsee 0,5

Erkner: Michael Kunert 2; Hartmut und Marcel Gaertner/ Phillip Buttgereit je 1

 

 

Vorwärts Bad Saarow I  -  Chemie Erkner I  2  :  10

Ein bärenstarker Auftritt des amtierenden Meisters, der nach ausgeglichenen Doppeln sechs Einzel in Folge gewann. Nur Alexander Heinze konnte mit einem Erfolg über Robert Gatschke dagegenhalten. Gegen seinen Angstgegner Patrik Thelen unterlag er in vier Sätzen. Felix Schindler bewies Nervenstärke und siegte nach Satzrückstand zweimal im Entscheidungssatz.

Bad Saarow: Alexander Heinze 1,5; Daniel Priebe 0,5

Erkner: Felix Schindler 3,5; Patrik Thelen 2,5; Robert Gatschke/Maurice Gaertner je 2

 

SG Rauen II  -  KSV Fürstenwalde I  0  :  10

Dietmar Kultus/Klaus Wilke schnupperten gegen Torsten Prautsch/Mario Berndt an einer Überraschung, mussten sich aber im Entscheidungssatz mit 13:15 geschlagen geben. In den Einzelspielen gelangen den Gastgebern nur zwei Satzgewinne. Andreas Mutschke hatte gegen Prautsch den Ehrenpunkt auf dem Schläger, scheiterte aber nach 2:1 Satzführung mit 13:15 und 10:12 zweimal in der Verlängerung.

KSV: Torsten Prautsch/Rene Puhlmann/Olaf Plocke/Mario Berndt je 2,5

Karsten Mechler