Tischtennis im Landkreis Oder-Spree (Nord)
  Spieltag 14
 

Kein Sieger im internen Pneumantderby

Am 14.Spieltag der Kreisliga Nord ziehen die drei Erstplatzierten einsam und souverän ihre Kreise. Das interne Pneumantderby, sowie die Partie der Jacobsdorfer gegen die SG Rauen fanden keinen Sieger. Wegen Krankheit musste das vereinsinterne Derby in Erkner verschoben werden.

 

KSV Fürstenwalde I - Vorwärts Bad Saarow II 10 : 2

Uwe Mahlkow zeigte sich in prächtiger Form und gewann sowohl gegen Rene Puhlmann als auch gegen Torsten Prautsch. Vor einer Überraschung stand auch Thomas Gärisch, denn gegen Mario Berndt musste er sich im Entscheidungssatz erst in der Verlängerung mit 11:13 geschlagen geben. Alexander Gigl blieb wie auch Berndt ungeschlagen.

KSV: Alexander Gigl 3,5; Mario Berndt/Torsten Prautsch je 2,5; Rene Puhlmann 1,5

Bad Saarow: Uwe Mahlkow 2

 

Pneumant Fürstenwalde VI - Pneumant Fürstenwalde V 9 : 9

Nach über drei Stunden stand die gerechte Punkteteilung fest. Auch das Satzverhältnis von 31:31 fand keinen Sieger. Andreas Westphal schlug in der letzten Einzelrunde Günter Rehwinkel nach Satzrückstand im Entscheidungssatz mit 11:7 aber Robert Johann und Rolf Möslein schlugen zurück. David Dawidowski sicherte gegen den sieglosen Hartmut Hoffmann den einen Punkt, mit dem am Ende alle zufrieden waren.

Pneumant VI: Günter Rehwinkel/Robert Johann je 3,5; Rolf Möslein 2

Pneumant V: Andreas Westphal 3; David Dawidowski 2,5; Manuel Christoph 2; Ronny Gau 1,5

 

Gaselan Fürstenwalde I - JSV Alt Golm I 10 : 2

Beim Stand von 7:0 setzte es zwei überraschende Fünfsatzniederlagen für die Gastgeber. Carsten Stenz schlug Andre Gerhardt nach 1:2 Satzrückstand noch 11:6 und 11:7. Bernd Blodau konnte gegen Friedel Bolle eine 2:1 Satzführung ebenfalls nicht ins Ziel retten und unterlag zweimal in der Verlängerung( 10:12;11:13). Ersatzmann Mario Laaser blieb ungeschlagen und gab dabei nur einen Satz ab.

Gaselan: Mario Laaser 3,5; Tobias Blodau/Andre Gerhardt je 2,5; Bernd Blodau 1,5

 

Vorwärts Bad Saarow I - GSG Fürstenwalde I 10 : 2

Ersatzmann Mathias Gast unterlag Felix Rebsch und musste sich Stefan Hegenbarth im Entscheidungssatz mit 9:11 geschlagen geben. Nervenstark präsentierte sich Robert Radke, der sowohl gegen Rebsch(15:13) als auch gegen Nico Bauermeister(11:9) im fünften Satz siegreich blieb.

Bad Saarow: Andreas Wiegand/Alexander Heinze je 3,5; Robert Radke 2,5; Mathias Gast 0,5

GSG: Felix Rebsch/Stefan Hegenbarth je 1

 

TTC Jacobsdorf I - SG Rauen I 9 : 9

Trotz des Ausfalls von Boguslaw Kubicki gewannen die Gäste beide Doppel und hielten den knappen Vorsprung bis zum 8:6. Ein bärenstarker Norbert Grösch sorgte mit seinen vier Siegen für den Punkt zum Remis, den seine drei Mitstreiter aber nicht zum Siegpunkt nutzen konnten. Ersatzmann Michael Damm zweimal und Sven Engelmann scheiterten jeweils im Entscheidungssatz. Die Gastgeber freuten sich auf einen nicht erhofften Punkt.

Jacobsdorf: Bernd Lange 3; Jürgen Neumann/ Mario Kalisch/ Wolfgang Kirmse je 2

Rauen: Norbert Grösch 4,5; Carmen Lehmann/Sven Engelmann/Michael Damm je 1,5

 

Vom 13. Spieltag: Pneumant Fürstenwalde V - KSV Fürstenwalde I 5 : 10

Trotz der Verletzung von Olaf Plocke konnten die Gastgeber die Gunst der Stunde nicht nutzen. Gleich vier Partien gingen im Entscheidungssatz verloren und so wurde aus dem möglichen Remis eine klare Niederlage.

Pneumant: David Dawidowski 2; Andreas Westphal/Manuel Christoph/ Ronny Gau je 1

KSV: Mario Berndt 4,5; Rene Puhlmann/Alexander Gigl je 2,5; Olaf Plocke 0,5


Karsten Mechler