Tischtennis im Landkreis Oder-Spree (Nord)
  Spieltag 15
 

Fürstenwalder Topteams im Gleichschritt

Keine Blöße gab sich das Spitzenduo der Kreisliga Nord am 15. Spieltag. Mit zwei sicheren 10:4 Erfolgen lösten Gaselan und der KSV Fürstenwalde ihre Auswärtsaufgaben. Die zweite Saarower Mannschaft schrammte nur knapp am ersten Punktgewinn vorbei.Die Partie von Saarows erster Mannschaft gegen Alt Golm wurde wegen Krankheit abgesagt.

Pneumant Fürstenwalde V - TTC Jacobsdorf I 10 : 4

Die nur zu dritt angereisten Gäste lagen mit 4:3 vorn und machten den Gastgebern den Start sehr schwer. Dafür verantwortlich waren Bernd Lange und Wolfgang Kirmse. Danach lief dann aber nicht mehr viel zusammen, denn beide verloren ihre Fünfsatzpartien. Kirmse lag gegen David Dawidowski schon 2:0 Sätze vorn und musste sich noch geschlagen geben(-8;-8;-7). Lange reichte gegen Andreas Westphal eine 2:1 Führung nicht(-8;-6).

Pneumant: Ronny Gau 3,5; David Dawidowski 2,5 Manuel Christoph/Andreas Westphal je 2

Jacobsdorf: Bernd Lange 2,5; Wolfgang Kirmse 1,5

 

Chemie Erkner I - KSV Fürstenwalde I 4 : 10

Acht von zehn Erfolgen schafften die Spreestädter in drei Sätzen. Das Doppel Torsten Prautsch/Mario Berndt verspielte gegen Phillip Buttgereit/Hartmut Gaertner eine 2:0 Satzführung, um den fünften Satz dann mit 11:4 zu dominieren.Auch Alexander Gigl musste gegen Oliver Engel nach 0:2 Rückstand in den Entscheidungssatz, den er mit 12:10 gewann. Letzterer war mit zwei Siegen Bester seines Teams und verhinderte so eine noch höhere Niederlage.

Erkner: Oliver Engel 2; Robert Gatschke 1

KSV: Mario Berndt/Alexander Gigl je 3,5; Olaf Plocke 2,5; Torsten Prautsch 0,5

 

GSG Fürstenwalde I - Gaselan Fürstenwalde I 4 : 10

Nach gewonnenen Doppeln verlor jeder der Gästeakteure je eine Partie. Konnte Mathias Umlauf die Partie gegen Nico Bauermeister nach 0:2 satzrückstand noch drehen, war er gegen Felix Rebsch beim 1:3 ohne Chance. Letzerer schlug auch noch Andre Gerhardt. Bernd Blodau musste sich überraschend Sven Sonnenburg mit 0:3 geschlagen geben und Sohn Tobias hatte gegen Bauermeister mit 1:3 das Nachsehen.

GSG: Felix Rebsch 2; Sven Sonnenburg/Nico Bauermeister je1

Gaselan: Tobias und Bernd Blodau/ Andre Gerhardt/Mathias Umlauf je 2,5

Vorwärts Bad Saarow II - Chemie Erkner II 8 : 10

Der Tabellenletzte machte ein starkes Spiel und erst beim Stand von 7:7 konnten die Gäste ausgleichen. Bis dahin hatten sie auch das Glück des Tüchtigen auf ihrer Seite, denn alle drei Fünfsatzpartien wurden gewonnen. Im Topduell konnte dann Olaf Göldner gegen Michael Kunert eine 2:1 Satzführung nicht nutzen und unterlag im Entscheidungssatz mit 5:11. In den letzten beiden Partien des Abends dann die Entscheidung zu Gunsten der Gäste. Erst drehte Marcel Gaertner gegen Mathias Gast ein 1:2 Satzrückstand noch in einen Sieg(11:7;11:9) und zum Abschluss rettete Ersatzmann Jörn Gade im Duell der bis dahin sieglosen gegen Uwe Mahlkow mit einem knappen Dreisatzerfolg( 10;9;10) den Auswärtssieg.

Bad Saarow: Mathias Gast 3,5; Thomas Gärisch 2,5; Olaf Göldner 2;

Erkner: Michael Kunert 3,5; Marcel Gaertner 3; Phillip Buttgereit 2,5; Jörn Gade 1

 

SG Rauen I - Pneumant Fürstenwalde VI 6 : 10

Die Gäste revanchierten sich für die knappe Hinspielniederlage. Nach ausgeglichenen Doppeln konnten bei den Rauenern nur Boguslaw Kubicki(3) und Norbert Grösch(2) punkten. Das war zu wenig für eine weitere Überraschung. Bemerkenswert war der Fünfsatzerfolg von Grösch gegen Robert Johann, der sich auch vom 0:2 Satzrückstand nicht beirren ließ und die Partie noch drehte(9;5;7).Im Spiel der bis dahin ungeschlagenen verspielte Günter Rehwinkel gegen Kubicki eine 2:0 Satzführung, um im entscheidenden dann mit 11:6 zu triumphieren.

Rauen: Boguslaw Kubicki 3,5; Norbert Grösch 2; Carmen Lehmann 0,5

Pneumant: Günter Rehwinkel 4,5; Robert Johann 2,5; Rolf Möslein 2; Hartmut Hoffmann 1

 

Nachholspiel vom 12. Spieltag: TTC Jacobsdorf I - JSV Alt Golm I 10 : 3

Ohne Probleme und mit Topbesetzung sicherten sich die Gastgeber den wichtigen Heimsieg. Nach dem Gewinn beider Doppel blieben sowohl Bernd Lange als auch Ersatzmann Marcus Propson ungeschlagen. Bei den Gästen überzeugte Friedel Bolle und Reinhard Netzker.

Jacobsdorf: Bernd Lange/Marcus Propson je 3,5; Mario Kalisch/Wolfgang Kirmse je 1,5

Alt Golm: Friedel Bolle 2; Reinhard Netzker 1

Karsten Mechler