Tischtennis im Landkreis Oder-Spree (Nord)
  Spieltag 13
 

KSV Fürstenwalde und Jacobsdorf mit wichtigen Erfolgen

 

Am 13.Spieltag in der Kreisliga Nord revanchierte sich der Spitzenreiter im Ortsderby gegen Pneumant Fürstenwalde VI mit einem Sieg für das Remis aus der Vorrunde. Die Jacobsdorfer landeten im Kampf um den Klassenerhalt einen wichtigen Auswärtssieg bei der zweiten Mannschaft von Chemie Erkner. Durch einen überraschenden Erfolg über ihre erste Mannschaft konnte Vorwärts Bad Saarow II erstmals die Abstiegsränge verlassen.

 

 

 

KSV Fürstenwalde I  -  Pneumant Fürstenwalde VI  10  :  6

Angestachelt durch den einzigen Punktverlust in der Hinrunde ließen die Gastgeber keinen Zweifel am Heimsieg aufkommen. Nach ausgeglichenen Doppeln, die beide über die volle Distanz gingen, blieben sowohl Olaf Plocke als auch Mario Berndt ungeschlagen und gaben zusammen nur vier Sätze ab. Bis zum Stand von 5:6 lag wieder eine Überraschung in der Luft aber mit fünf Siegen am Stück machten die Gastgeber alles klar. Im Spitzeneinzel gewann Plocke gegen Günter Rehwinkel knapp mit 11:9 im Entscheidungssatz.

KSV: Olaf Plocke 4,5; Mario Berndt 4; Rene Puhlmann 1,5

PneumantVI: Günter Rehwinkel/Robert Johann je 2; Rolf Möslein 1,5; Hartmut Hoffmann 0,5

 

TTV Hartmannsdorf I  -  SG Rauen I  4  :  10

Mit einem beeindruckenden Start von 7:0 machten die Gäste früh alles klar. Hervorzuheben der Sieg von Norbert Grösch gegen Marco Lufter. Beim Stand von 1:8 gelangen den Gästen zwei Fünfsatzerfolge, die aber nur zur Ergebniskosmetik beitrugen. Carmen Lehmann war es dann vergönnt nach Satzrückstand gegen Roy Schüan – Sarnes mit 12:10 und 16:14 den Auswärtssieg perfekt zu machen.

Hartmannsdorf: Markus Burghardt 2; Marco Lufter/Michael Schüler je 1

Rauen: Friedemann Schmidt 3,5; Boguslaw Kubicki/Carmen Lehmann je 2,5; Norbert Grösch

1,5

 

Pneumant Fürstenwalde V  -  Gaselan Fürstenwalde I    4  :  10

Nach ausgeglichenen Doppeln konnte nur Kapitän Andreas Westphal mit drei Erfolgen den Gästen Paroli bieten. Auch das einzige Fünfsatzeinzel blieb eine Beute der Gäste, denn Bernd Blodau schlug nach Satzrückstand David Dawidowski klar mit 11:4 und 11:5. Mathias Umlauf blieb bei den Gaselanern ungeschlagen und gab nur einen Satz ab.

Pneumant IV: Andreas Westphal 3,5; Manuel Christoph 0,5

Gaselan: Mathias Umlauf 3,5; Tobias Blodau 2,5; Andre Gerhardt/Bernd Blodau je 2

 

Chemie Erkner II  -  TTC Jacobsdorf I  8  :  10

Nichts für schwache Nerven war diese Partie bis zum Ende. Beim Stand von 8:7 führten die Gastgeber das einzige Mal, weil Hartmut Gaertner im Duell der Kapitäne gegen Bernd Lange siegte und ihm so seine einzige Niederlage des Abends zufügte. Das es nicht zu einem Punktgewinn reichte, lag zum einen an Michael Kunert, der gegen Marcus Propson eine 2:0 Satzführung nicht halten konnte und zum Abschluss an Phillipp Buttgereit, der gegen Wolfgang Kirmse sang und klanglos mit 0:3 unterging und seinem Gegner so den einzigen und wichtigsten Punkt des Abends überlassen musste.

Erkner II: Hartmut und Marcel Gaertner je 2,5; Michael Kunert 2; Phillipp Buttgereit 1

Jacobsdorf: Bernd Lange/Marcus Propson je 3,5; Mario Kalisch 2; Wolfgang Kirmse 1

 

 

Vorwärts Bad Saarow II  -  Vorwärts Bad Saarow I   10  :  6 

Nach ausgeglichenen Doppeln fiel die Entscheidung  im Vereinsduell beim Stand von 8:6.Im Duell der bis dahin ungeschlagenen setzte sich Andreas Wiegand nach 1:2 Satzrückstand gegen Alexander Heinze mit  11:9 und 11:6 durch. Im Anschluss behielt Daniel Priebe gegen Robert Radke ebenfalls nach 1:2 Satzrückstand die Nerven und setzte sich mit 15:13 und 13:11 zweimal in der Verlängerung durch. Damit war die Überraschung perfekt und die Chancen auf den Klassenerhalt bleiben für die zweite gewahrt.

Saarow II : Andreas Wiegand 4,5; Daniel Priebe 3,5; Thomas Gärisch 2

Saarow I : Alexander Heinze 3,5; Mathias Gast 1,5; Robert Radke 1

 

 

SG Rauen II  -  Chemie Erkner I  3  :  10

Beide Doppel gingen über die volle Distanz und endeten unentschieden, wobei Andreas Mutschke/Stefan von Collrepp gegen Patrik Thelen/Felix Schindler eine 2:0 Satzführung aus der Hand gaben. In der ersten Einzelrunde schlug dann Kultus überraschend Thelen mit 12:10 im Entscheidungssatz. Im weiteren Verlauf konnte dann nur noch Mutschke gegen Hartmut Gaertner punkten. Trotzdem ein respektables Ergebnis für den Aufsteiger.

Rauen : Dietmar Kultus 1,5; Andreas Mutschke 1; Sven Engelmann 0,5

Erkner: Felix Schindler 3,5; Patrick Thelen 2,5; Hartmut und Marcel Gaertner je 2

Karsten Mechler