Tischtennis im Landkreis Oder-Spree (Nord)
  7 Spieltag
 

Berichte vom 7. Spieltag der 1. Kreisklasse-Tischtennis Nord im LOS


Zwei Mannschaften mit ihrem ersten Doppelpunktgewinn

Die SG Chemie Erkner IV und die BSG Pneumant Fürstenwalde VII feierten ihren ersten Sieg und das auch noch auswärts. Die Pneumis überließen ihren Gastgebern aus Grünheide lediglich 5 Gewinnsätze. Im Spitzenspiel musste die SG Chemie Erkner III die erste herbe Niederlage einstecken.


 

SG Hangelsberg 47 e.V. I - SG Chemie Erkner IV 7:10

Die Gastgeber warten sehnlichst auf ihren ersten Punktgewinn. Der schlechte Start in diese Partie, 0:4, ließ die Hoffnung allerdings etwas schwinden. Dennoch kämpften sie unbeirrt weiter und kamen schließlich auf 6:7 heran. Ralf Tesch erhöhte für die Erkneraner gegen Helmut Kraft und im Schlüsselspiel konnte sich Mathias Kunow nach seiner 2:0 Führung gegen Matthias Bergemann (8,8,-7,-9,-9) nicht behaupten. Die Gäste führten nun 9:6 und das war die Vorentscheidung. Große Freude bei den Gästen, war es doch ihr erster Doppelpunktgewinn in dieser Saison.

 

SG Hangelsberg 47 e.V. I: Helmut Kraft, Mathias Kunow und Dirk Hoffmann je 3,

 

Thomas Eichhorn 1, Kersten Berlin

 

SG Chemie Erkner IV: Anton Knippel und Ralf Tesch (E) je 1,5, Stefan Fritzsche 2,5,

 

Matthias Bergemann 4,5


 

Grünheider SV I - BSG Pneumant Fürstenwalde VII 0:10

 

Beide Mannschaften waren bisher ohne Doppelpunktgewinn in dieser Saison. Umso beeindruckender die überwältigende Dominanz der Fürstenwalder. Im Doppel 1 schafften es Frank Lode/Sven Schneider gegen Jost Merkel/Jörn Schneider einen 0:2 Start noch umzudrehen. Jörn Schneider war auch am zweiten Fünfsatzvergleich des Abends gegen Sven Schneider beteiligt, auch hier sollte kein Punkt für die Gastgeber herausspringen.

 

Grünheider SV I: Jost Merkel, Sybille Sarnes, Andreas Fels, Jörn Schneider

 

BSG Pneumant Fürstenwalde VII: Manfred Schneider, Sven Schneider,

 

Frank Lode, Guido Uecker alle je 2,5


 

SG Chemie Erkner III - TTV Hartmannsdorf I 4:10

 

In der Stadthalle von Erkner fand das Spitzenspiel der Woche statt, beide Vertretungen bisher noch ohne Punktverlust. Obwohl die Gastgeber ihr Bestes gaben, mussten sie sich dem Druck des Tabellenführers beugen. Nachdem die Doppelpunkte geteilt wurden, setzten sich die Gäste aus Hartmannsdorf in der ersten Einzelrunde schon deutlich ab. Nur Thora Brandscheid konnte gegen Ersatzspieler Hardy Quiel punkten. Ihr zweiter Punkt und ein weiterer Sieg durch Mannschaftsleiter Jörn Gade konnten die Gäste nicht aus dem Konzept bringen.

 

SG Chemie Erkner III: Jörn Gade 1, Dietmar Trenn 0,5, Thora Brandscheid 2,5,

 

Robert Peucker

 

TTV Hartmannsdorf I: Michael Schüler 3,5, Markus Burghardt 2,5, Roy Schüan-Sarnes (E) 3,

 

Hardy Quiel (E) 1


TTC Jacobsdorf e.V. II - JSV Alt Golm II 10:5

Die Gastgeber sicherten sich beide Doppel in jeweils drei Sätzen. Den zwischenzeitlichen Ausgleich stellten umgehend Werner Püschel und Mario Lück-Ziersch her. Da sie die einzigen Punktelieferanten der Gäste im weiteren Spielverlauf waren, sollte es für einen Auswärtssieg allerdings nicht reichen. Nach dem 6:5 für die Jacobsdorfer folgten nur noch vier Dreisatzerfolge und der Heimerfolg war perfekt.

 

TTC Jacobsdorf e.V. II: Ronny Saarow 2,5, Marcus Propson 4,5, Mathias Mitschker und

 

Alexander Schmidt je 1,5

 

JSV Alt Golm II: Werner Püschel 3, Rene Hornig, Mario Lück-Ziersch 2, Bernd Storbeck


SG Rauen 1951 II - SG Gaselan Fürstenwalde II 6:10

 

Nach den Doppeln und der ersten Einzelrunde stand es 3:3. Im weiteren Spielverlauf setzten sich die Gäste ein wenig ab, waren aber immer noch einholbar. Im Spitzenspiel der bis dahin ungeschlagenen Teilnehmer, Ronald Müller und Andreas Pufahl, fiel dann die Vorentscheidung mit (-4,9,-11,14,-10) zu Gunsten der Gäste. Thomas Gebert behielt gegen Andreas Mutschke im Entscheidungssatz die Oberhand und machte den Auswärtssieg endgültig perfekt.

 

SG Rauen 1951 II: Ronald Müller 3,5, Heiko Petrick, Andreas Mutschke 1,5,

 

Klaus Wilke 1

SG Gaselan Fürstenwalde II: Andreas Pufahl 4, Jan Kleppe 0,5, Mario Laaser 2

Thomas Gebert 3,5


Der TTV GSG Fürstenwalde II hatte spielfrei.


Wolfgang Rauch