Tischtennis im Landkreis Oder-Spree (Nord)
  17 Spieltag
 

Berichte vom 17. Spieltag der 1. Kreisklasse-Tischtennis Nord im LOS


Alle Gastgeber des 17. Spieltages in der Favoritenrolle

Eigentlich nicht verwunderlich, waren doch alle Gastmannschaften laut der aktuellen Tabelle mehr oder weniger in der Rolle des Außenseiters angereist. Natürlich können auch solche Vergleiche für absolute Überraschungen sorgen. Diesmal blieben sie jedoch aus.


TTC Jacobsdorf e.V. II - BSG Pneumant Fürstenwalde VII 10:6

Nach geteilten Doppelpunkten und starker erster Einzelrunde konnten sich die Gastgeber etwas absetzen. Die anschließende Aufholjagd der Fürstenwalder brachte sie wieder auf 6:7 heran. Das stärkere Finish hatten dann wiederum die Hausherren mit drei Siegen in Folge, darunter das Spitzenspiel Marcus Propson/Guido Uecker (14; 7; -10; -9; 5).

 

TTC Jacobsdorf e.V. II: Ronny Saarow 2, Alexander Schmidt 1, Mathias Mitschker 2,5,

 

Marcus Propson 4,5

 

BSG Pneumant Fürstenwalde VII: Mandy Ksink 2,5, Marek Janusz, Guido Uecker 3,5,

 

Andre Gollmer


SG Rauen 1951 II - Grünheider SV I 10:3

 

Die Rauener hatten einen super Start, der nur von Andreas Fels gegen Heiko Petrick unterbrochen wurde. Das zwischenzeitliche 5:1 kam einer Vorentscheidung gleich. Der Tabellenletzte aus Grünheide wehrte sich zwar nach Kräften, aber mehr als zwei weitere Siege waren nicht drin. Pech für Sybille Sarnes, die im 5. Satz gegen Stefan von Collrepp mit 9:11 das Nachsehen hatte.

 

SG Rauen 1951 II: Ronald Müller und Klaus Wilke je 3,5, Heiko Petrick 0,5,

 

Stefan von Collrepp 2,5

 

Grünheider SV I: Jörn Schneider 1, Sybille Sarnes, Andreas Fels 2, Erwin Broese (E)


SG Chemie Erkner III - SG Hangelsberg 47 e.V. I 10:6

Nach Dreiviertel aller gespielten Partien stand es 6:6. Davor hatten die Gäste aus Hangelsberg oft mit ein maximal zwei Punkten vorn gelegen. Den Gastgebern gelang jeweils der Ausgleich, sodass sie immer auf Tuchfühlung blieben. Zum erwarteten Endspurt kam es dann doch nicht, denn in den restlichen Spielen setzten sich die Favoriten aus Erkner durch.

 

SG Chemie Erkner III: Jörn Gade 3,5, Dietmar Trenn 1,5, Thora Brandscheid 4,

 

Robert Peucker 1

 

SG Hangelsberg 47 e.V. I:Mathias Kunow 2,5, Dirk Hoffmann 0,5, Daniel Burdach 3,

 

Christian Jensch (E)


 

SG Gaselan Fürstenwalde II - TTV GSG Fürstenwalde II 10:4

Die Favoriten der SG Gaselan eröffneten die Partie mit dem deutlichen Gewinn beider Doppel. Postwendend sorgten Burghard Holtz und Mario Eisermann für den Ausgleich. Danach übernahmen die Gastgeber die Initiative und mussten nur noch Burghard Holtz zwei weitere Male, jeweils im Entscheidungssatz, zum Sieg gratulieren. Zum Spitzenspiel gegen Andreas Pufahl kam es dann nicht mehr.

SG Gaselan Fürstenwalde II: Jan Kleppe 1,5, Andreas Pufahl 3,5,

Mario Laaser und Thomas Gebert je 2,5

TTV GSG Fürstenwalde II: Heike Thiem, Rosi Strohmeyer, Mario Eisermann je 1,

Burghard Holtz 3


Die Partie JSV Alt Golm II - SG Chemie Erkner IV wird am 11.04. ausgetragen.


 

Der TTV Hartmannsdorf I hatte spielfrei.


Wolfgang Rauch