Tischtennis im Landkreis Oder-Spree (Nord)
  10 Spieltag
 

10. Spieltag der 1. Kreisklasse Tischtennis im LOS


Die SG Gaselan Fürstenwalde II ringt den Tabellenersten nieder

 

Nun hat es auch den Tabellenführer erwischt. Trotz der ersten Saisonniederlage bleiben die Hartmannsdorfer jedoch weiter vorn. Auch am Tabellenende fiel eine wichtige Entscheidung. Der Grünheider SV I besiegte auswärts die SG Hangelsberg 47 e.V. sehr souverän. Auf den Tabellenplätzen 5 bis 9 gab es keine Veränderungen.


 

TTV Hartmannsdorf I - SG Gaselan Fürstenwalde II 8:10

 

Dieses Match war wirklich das Spitzenspiel der Woche. Die Hartmannsdorfer sicherten sich beide Doppel. Andreas Pufahl und Thomas Gebert glichen durch ihre Siege zum 2:2 aus, bevor die Gastgeber bis zum 8:6 die Führung nicht mehr aus den Händen gaben. In der letzten Einzelrunde wurde der bisherige Spielverlauf auf den Kopf gestellt, denn alle Gaselaner siegten in drei bzw. vier Sätzen und machten den Auswärtssieg damit noch perfekt. In der Tabelle hat das jedoch gegenwärtig keine Auswirkungen. Die Hartmannsdorfer bleiben auf Platz 1.

 

TTV Hartmannsdorf I: Stephan Schüler, Markus Burghardt und Roy Schüan-Sarnes je 1,5,

 

Marco Lufter 3,5

SG Gaselan Fürstenwalde II: Andreas Pufahl 4, Mario Laaser 1, Steffen Nielitz 2,

Thomas Gebert 3


TTV GSG Fürstenwalde II – BSG Pneumant Fürstenwalde VII 9:9

 

Beide Mannschaften sicherten sich ein Doppelerfolg, bevor die Gäste einen Vorsprung von bis zu drei Punkten herausspielen konnten. Beim 9:6 schien aus ihrer Sicht alles gelaufen. Doch dann drehten die Gastgeber noch einmal kräftig auf, sicherten sich die letzten drei Spiele und waren über das Remis überglücklich.

TTV GSG Fürstenwalde II: Heike Thiem 1,5, Rosi Strohmeyer 0,5, Mario Eisermann 1,

Burghard Holtz und Frank Rüdinger je 3

 

BSG Pneumant Fürstenwalde VII: Mandy Ksink 2,5, Guido Uecker 4,5,

 

Sven Schneider und Marek Janusz je 1


 

JSV Alt Golm II - SG Rauen 1951 II 10:3

Nach insgesamt zehn zum Teil engen Sätzen blieben die Doppelpunkte beim Gastgeber. In den folgenden Einzelansetzungen steuerten Alfred Mewes und Werner Püschel, die ungeschlagen blieben, weitere sechs Punkte bei, so dass der Heimsieg nicht in Gefahr geriet. Auf Seiten der Gäste wehrte sich Andreas Mutschke am Erfolgreichsten.

 

JSV Alt Golm II: Alfred Mewes und Werner Püschel  je 3,5,

 

  Mario Lück-Ziersch und Rene Hornig je 1,5

SG Rauen 1951 II: Ronald Müller, Heiko Petrick 1;Andreas Mutschke 2, Stefan von Collrepp,

 

Klaus Wilke


 

SG Hangelsberg 47 e.V. I – Grünheider SV I 1:10

Nun haben auch die Grünheider zwei Zähler auf dem Guthabenkonto. Das Duell der beiden Tabellenletzten verlief relativ unspektakulär. Die Gäste setzten sich bereits mit 9:0 ab, bevor Mathias Kunow den Ehrenpunkt für die Hangelsberger einfahren konnte. Eine Vielzahl einzelner Sätze endete jedoch sehr knapp, meistens zum Nachteil der Gastgeber.

SG Hangelsberg 47 e.V. I: Helmut Kraft, Mathias Kunow 1, Kersten Berlin, Thomas Eichhorn

 

Grünheider SV I: Jost Merkel 1,5, Frank Seehawer 3,5, Andreas Fels und Jörn Schneider je 2,5



 

SG Chemie Erkner III - TTC Jacobsdorf e.V. II 7:10

Das Spiel wurde bereits am 14.11. ausgetragen.

Den etwas besseren Start der Gäste konnte Thora Brandscheid gegen Alexander Schmidt zum 3:3 ausgleichen. Danach gewannen wieder die Jacobsdorfer die Oberhand und bauten ihren Vorsprung zeitweise bis auf drei Zähler aus, den sie schließlich ins Ziel brachten. Durch den Auswärtssieg haben sie den zweiten Tabellenplatz verteidigt.

 

SG Chemie Erkner III: Jörn Gade 3, Dietmar Trenn 0,5, Thora Brandscheid 3,5,

 

Robert Peucker

 

TTC Jacobsdorf e.V. II: Ronny Saarow 2, Alexander Schmidt 1, Mathias Mitschker 2,5,

 

Marcus Propson 4,5


Die SG Chemie Erkner IV hatte spielfrei.


Wolfgang Rauch