Tischtennis im Landkreis Oder-Spree (Nord)
  20 Spieltag
 

Berichte vom 20. Spieltag der 1. Kreisklasse-Tischtennis Nord im LOS


 

Der Tabellenführer lässt wieder Federn

 

Erneut muss sich der TTV Hartmannsdorf I mit einem Punkt zufrieden geben. Die hochmotivierte Mannschaft von der SG Rauen II trotzt dem Tabellenersten in einem spannenden Spiel einen Zähler ab. Eine weitere Überraschung gelingt den Jacobsdorfern in ihrem Heimspiel gegen die SG Gaselan Fürstenwalde.


 

TTV Hartmannsdorf I - SG Rauen 1951 II 9:9

 

Das zweite Unentschieden des Tabellenersten in Folge. Dabei war der Auftakt des Gastgebers nicht schlecht, Remis in den Doppeln und drei Punkte in der ersten Einzelrunde. Die Rauener konterten jedoch mit fünf Siegen und drehten das 4:2 in ein 7:4 aus ihrer Sicht. Ein Zwischenspurt der Hartmannsdorfer brachte jedoch das 7:7. Nach dem Sieg von Andreas Mutschke gegen Marcus Burghardt brachten Stefan Schüler und Marco Lufter den Gastgeber wieder in Siegerstimmung, die jedoch durch Klaus Wilke gegen Ersatzspielerin Anika Leder ein jähes Ende fand.

 

TTV Hartmannsdorf I: Stephan Schüler 3, Anika Leder (E), Marco Lufter 3,5,

 

Markus Burghardt 2,5

SG Rauen 1951 II: Ronald Müller und Klaus Wilke je 2, Andreas Mutschke 3,5,

 

Stefan von Collrepp 1,5


TTC Jacobsdorf e.V. II - SG Gaselan Fürstenwalde II 10:1

Die Gastgeber machten kurzen Prozess. Die Gaselaner schienen durch das Fehlen ihres Topspielers Andreas Pufahl wie gelähmt, fanden einfach nicht ins Spiel. Die Jacobsdorfer festigten derweil ihren dritten Tabellenplatz.

 

TTC Jacobsdorf e.V. II: Ronny Saarow, Mathias Mitschker, Marcus Propson und

 

Alexander Schmidt alle 2,5

SG Gaselan Fürstenwalde II: Jan Kleppe, Wilfried Flauaus, Steffen Nielitz, Mario Laaser 1


TTV GSG Fürstenwalde II - SG Hangelsberg 47 e.V. I 10:3

 

Die Fürstenwalder hatten mit dem Gewinn beider Doppel einen guten Start, der aber in der 1. Einzelrunde nicht weiter ausgebaut werden konnte. Danach folgten jedoch sechs Siege in Folge und der Heimsieg war nahezu perfekt. Nur Mathias Kunow konnte gegen Frank Rüdinger das Endresultat noch einmal verbessern.

TTV GSG Fürstenwalde II: Heike Thiem 2,5, Rosi Strohmeyer 0,5, Burghard Holtz 3,5,

 

Frank Rüdinger 1,5, Mario Eisermann 2

 

SG Hangelsberg 47 e.V. I: Daniel Burdach, Dirk Hoffmann 1,Thomas Eichhorn,

 

Mathias Kunow 2


SG Chemie Erkner III - JSV Alt Golm II 6:10

 

Im Schnelldurchlauf mit nur drei Sätzen ging jeweils ein Doppel an beide Mannschaften. Danach bauten die Alt Golmer peu a peu ihren Vorsprung aus, konnten sie doch aus fünf Fünfsatzspielen vier Mal als Sieger hervorgehen. Für kosmetische Korrekturen sorgten dann nur noch Thora Brandscheid (zwei Mal), Jörn Gade und Dietmar Trenn.

SG Chemie Erkner III: Jörn Gade 1, Thora Brandscheid 3, Dietmar Trenn 1,5,

 

Robert Peucker 0,5

 

JSV Alt Golm II: Alfred Mewes 3,5, Werner Püschel 2,5, Mario Lück-Ziersch 3,

 

Rene Hornig 1


 

Das Spiel Grünheider SV I - SG Chemie Erkner IV wurde auf den 25.04. verlegt.


Die BSG Pneumant Fürstenwalde VII hatte spielfrei.


Wolfgang Rauch