Tischtennis im Landkreis Oder-Spree (Nord)
  4 Spieltag
 

Berichte vom 4. Spieltag der 1. Kreisklasse-Tischtennis Nord im LOS


Klare Ergebnisse am 4. Spieltag der 1. Kreisklasse – Tischtennis überwiegen

So viele eindeutige Ergebnisse an einem Spieltag findet man selten. Die Ausnahme, der TTV GSG Fürstenwalde II unterliegt nach hartem Kampf den Aktiven der SG Chemie Erkner III 7:10 in eigener Halle. Am Tabellenende warten noch drei Mannschaften, die SG Chemie Erkner IV, der Grünheider SV I und die SG Hangelsberg 47 e.V. I auf den ersten Punktgewinn.


 

Grünheider SV I - JSV Alt Golm II 0:10

 

Die Gastgeber wurden durch den Tabellenzweiten regelrecht überrollt. Besonders hart traf es Sybille Sarnes, die nicht nur den Entscheidungssatz gegen Mario Lück-Ziersch 11:13, sondern auch alle 3 Sätze gegen Werner Püschel mit diesem Ergebnis verlor.

Grünheider SV I: Jost Merkel, Sybille Sarnes, Andreas Fels, Jörn Schneider,

 

JSV Alt Golm II: Alfred Mewes, Werner Püschel, Mario Lück-Ziersch, Rene Hornig alle je 2,5


 

TTC Jacobsdorf e.V. II - SG Hangelsberg 47 e.V. I 10:4

Nachdem beide Mannschaften ein Doppel für sich entscheiden konnten, waren die Jacobsdorfer mit drei Siegen in der ersten Einzelrunde in Richtung Heimsieg unterwegs. Nur Mathias Kunow unterbrach diese Serie gegen Ronny Saarow mit 15:13 im Entscheidungssatz. Im weiteren Spielverlauf konnte nur noch Dirk Hoffmann etwas Ergebniskorrektur für die Gäste betreiben.

TTC Jacobsdorf e.V. II: Ronny Saarow 1, Mathias Mitschker und Marcus Propson je 3,5,

 

Alexander Schmidt 2

SG Hangelsberg 47 e.V. I: Dirk Hoffmann 2, Mathias Kunow 1,

 

Thomas Eichhorn und Kersten Berlin je 0,5


TTV GSG Fürstenwalde II – SG Chemie Erkner III 7:10

Mit dem gleichen Ergebnis wie in der Vorwoche müssen die Fürstenwalder dem Gegner den Sieg überlassen. Obwohl sie zu Beginn der Partie 1:6 zurücklagen, kämpften sie sich Schritt für Schritt bis auf 7:9 heran. Doch die Aufholjagd wurde nicht belohnt. Dietmar Trenn gewann drei Mal mit 11:7 gegen Heike Thiem und machte den Auswärtssieg perfekt.

TTV GSG Fürstenwalde II: Heike Thiem, Burkhard Holtz und Mario Eisermann je 2,

Rosi Strohmeyer 1

 

SG Chemie Erkner III: Jörn Gade und Dietmar Trenn je 2,5, Robert Peucker 1,5,

 

Matthias Bergemann (E) 3,5


BSG Pneumant Fürstenwalde VII – SG Gaselan Fürstenwalde II 1:10

Marek Janusz bestritt das einzige Fünfsatzspiel des Abends und besiegte dabei mit 11:4 Wilfried Flauaus. In allen anderen Partien waren die Gäste in ihrer Spielweise recht überlegen.

 

BSG Pneumant Fürstenwalde VII: Mandy Ksink, Guido Uecker, Andre Gollmer,

 

Florian Schneider, Sven Schneider, Marek Janusz 1

 

SG Gaselan Fürstenwalde II: Andras Pufahl 3,5, Thomas Gebert und Mario Laaser je 2,5,

 

Wilfried Flauaus 1,5


 

SG Chemie Erkner IV - TTV Hartmannsdorf I 1:10

Wieder feierten die Hartmannsdorfer einen eindeutigen Sieg und behielten damit ihre Position an der Tabellenspitze. Matthias Bergemann sicherte den Gastgebern gegen Knut Wolf

 

(8,-9,15,-8,5) den einzigen Zähler des Abends. Im Doppel 1 hatte er mit Anton Knippel gegen Markus Burghardt/Michael Schüler zwar das Nachsehen, aber das Satzergebnis ist mit (-8,8,-8,8,-8) nicht alltäglich.

 

SG Chemie Erkner IV: Anton Knippel, Stefan Fritzsche, Matthias Bergemann 1,

 

Thomas Langer (E)

 

TTV Hartmannsdorf I: Michael Schüler und Roy Schüan-Sarnes (E) je 2,5,

 

Markus Burghardt 3,5, Knut Wolf (E) 1,5


Die SG Rauen 1951 II hatte spielfrei.


Wolfgang Rauch