Tischtennis im Landkreis Oder-Spree (Nord)
  3 Spieltag
 

Berichte vom 3. Spieltag der 1. Kreisklasse


Der TTV Hartmannsdorf I musste sich mächtig strecken

Spannender Kampfabend in der kleinen Hartmannsdorfer Halle. Die Spielerinnen und Spieler des Geschwister-Scholl-Gymnasiums forderten den Tabellenführer und gaben sich nur knapp geschlagen. Der JSV Alt Golm II und die SG Gaselan Fürstenwalde II komplettieren das Tabellentrio. Drei Mannschaften noch weiter ohne Punktgewinn.


TTV Hartmannsdorf I - TTV GSG Fürstenwalde II 10:7

An diesem dritten Spieltag wurde der Tabellenführer aus Hartmannsdorf auf eine harte Probe gestellt. Die 2:0 Führung nach den Doppeln wurde durch die Siege der Fürstenwalder Burghard Holtz und Frank Rüdinger ausgeglichen. Danach ging es auf Augenhöhe bis zur 10. Ansetzung weiter. Erst nach dem 5:5 verschafften die Hartmannsdorfer Michael und Stephan Schüler ihrer Mannschaft ein wenig Luft. Dieser kleine Vorsprung geriet nur noch einmal durch Burghard Holtz in Gefahr. Große Kampfbereitschaft zeigte Michael Schüler, der trotz seiner Verletzung im Doppel keine Partie kampflos abgab.

 

TTV Hartmannsdorf I: Michael Schüler 1,5, Stephan Schüler und Roy Schüan-Sarnes (E) je 2,5,

 

Markus Burghardt 3,5,

TTV GSG Fürstenwalde II: Heike Thiem, Mario Eisermann und Burghard Holtz je 2,

Rosi Strohmeyer, Frank Rüdinger 1


SG Rauen 1951 II – BSG Pneumant Fürstenwalde VII 10:5

 

Nachdem sich beide Mannschaften je einen Doppelpunkt sicherten, zogen die Gastgeber bis auf 7:1 davon. Erst Sven Schneider und zwei Mal Guido Uecker brachten die Fürstenwalder wieder dichter heran. Viel mehr gelang den Gästen allerdings dann nicht mehr, so dass die Rauener einen überraschend sicheren Heimsieg feiern konnten.

 

SG Rauen 1951 II: Ronald Müller 3,5 , Andreas Mutschke und Stefan von Collrepp je 2,

 

Klaus Wilke 2,5

 

BSG Pneumant Fürstenwalde VII: Mandy Ksink 0,5, Guido Uecker 2,5, Sven Schneider 2,

Frank Lode, Thomas Fritsch, Bernd Fischer


 

JSV Alt Golm II - SG Hangelsberg 47 e.V. I 10:0

 

Eine recht einseitige Partie an diesem Abend. Die Gastgeber überließen den Hangelsbergern insgesamt nur 7 Sätze. Den Ehrenpunkt am nächsten war Dirk Hoffmann im Spiel gegen Rene Hornig (-4, -6, 7, 7, -8). Alle anderen Ansetzungen waren spätestens nach dem 4. Satz beendet.

JSV Alt Golm II: Alfred Mewes, Rene Hornig, Werner Püschel und Mario Lück-Ziersch alle 2,5

 

SG Hangelsberg 47 e.V. I: Helmut Kraft, Dirk Hoffmann, Thomas Eichhorn, Kersten Berlin


 

Grünheider SV I – TTC Jacobsdorf e.V. II 5:10

Tapfer gekämpft und dennoch verloren, so könnte das Fazit aus Grünheider Sicht lauten. Nach zehn Ansetzungen verströmte der 4:6 Zwischenstand noch berechtigten Optimismus. In den restlichen Partien sollte es aber nicht mehr so gut laufen, hier musste Marcus Propson noch drei Mal an die Platte und behielt jedes Mal deutlich die Oberhand. Die restlichen Punkte steuerten Ronny Saarow und Alexander Schmidt bei. Jörn Schneider verbesserte durch den Sieg über Jörg Muskulus das Ergebnis für die Gastgeber.

Grünheider SV I: Jost Merkel 0,5, Frank Seehawer 1,5,

 

Sybille Sarnes, Andreas Fels und Jörn Schneider je 1

 

TTC Jacobsdorf e.V. II: Ronny Saarow 3, Alexander Schmidt 2, Jörg Muskulus (E) 0,5

 

Marcus Propson 4,5


 

SG Chemie Erkner IV - SG Chemie Erkner III 3:10

 

Vereinsinterne Duelle sind oft im Ergebnis schwer vorhersehbar. Die Spieler kennen sich von unzähligen Trainigseinheit sehr genau. Deshalb brauchten acht Ansetzungen des Abends auch mehr als die drei Pflichtdurchgänge, um einen Sieger zu finden. In den Entscheidungssätzen hatten die Vertreter der 3. Mannschaft eindeutige Vorteile, die dann zum klaren „Auswärtssieg“ reichten.

SG Chemie Erkner IV: Anton Knippel, Stefan Fritzsche und Matthias Bergemann je 1,

 

Frank Teichmann

 

SG Chemie Erkner III: Jörn Gade 3,5, Dietmar Trenn 1,5,

 

Thora Brandscheid und Robert Peucker je 2,5


Die SG Gaselan Fürstenwalde II hatte spielfrei.


Wolfgang Rauch