Tischtennis im Landkreis Oder-Spree (Nord)
  21 Spieltag
 

21. Spieltag der 1. Kreisklasse Tischtennis im LOS

 

Die Mannschaft vom TTV Hartmannsdorf I kann schon mal feiern

An der Tabellenspitze sind die Würfel gefallen, der TTV Hartmannsdorf I kann nicht mehr von dieser verdrängt werden. Für den 2. Platz befinden sich noch drei Vertretungen im Rennen, warten wir den letzten Spieltag ab. Am Tabellenende ist die Entscheidung bereits eindeutig gegen die Vertretungen aus Grünheide und Hangelsberg ausgegangen.

 

SG Gaselan Fürstenwalde II - TTV Hartmannsdorf I 4:10

Das Spitzenspiel der beiden Tabellenführenden verlief völlig unspektakulär. Die Gastgeber, bei denen einige Leistungsträger fehlten, hatten keine Chance, die Hartmannsdorfer Gäste ernsthaft zu gefährden. Damit ist Hartmannsdorf nicht mehr vom Thron zu stoßen. Wer Tabellenzweiter wird, entscheidet sich erst am letzten Spieltag.

SG Gaselan Fürstenwalde II: Jan Kleppe 1, Andreas Pufahl 2,5, Wilfried Flauaus 0,5,

Bernd Ramsperger (E)

TTV Hartmannsdorf I: Markus Burghardt 3,5, Roy Schüan-Sarnes und Hardy Quiel (E) je 2,

Marco Lufter 2,5

 

BSG Pneumant Fürstenwalde VII - TTV GSG Fürstenwalde II 7:10

Insgesamt sieben Spielerinnen und Spieler hatte Mannschaftsleiterin Mandy Ksink bei den Gastgeber nominiert. Spielpraxis ist ihr sehr wichtig. Wie nach den geteilten Doppelpunkten stand es auch nach jeweils zwei weiteren Einzelspielen ausgeglichen. So ging es schließlich bis zum 6:6. Erst danach setzten sich die Gäste in Richtung Auswärtssieg ab. Nur Guido Uecker konnte gegen Burghard Holtz diese Siegesserie unterbrechen.

BSG Pneumant Fürstenwalde VII: Mandy Ksink 0,5, Guido Uecker 4,5, Andre Golmer,

Sven Schneider, Frank Lode, Marek Janusz 2,

Florian Schneider

TTV GSG Fürstenwalde II: Heike Thiem und Rosi Strohmeyer je 2, Burghard Holtz 3,5,

Frank Rüdinger 2,5

 

SG Rauen 1951 II - JSV Alt Golm II 7:10

Die Rauener wurden vom Blitzstart der Gäste regelrecht überrascht. Aber auch das 0:4 ließ sie nicht resignieren, sondern motivierte Ronald Müller und Andreas Mutschke zu Höchstleistungen. Sie erspielten sieben Einzelpunkte, wurden aber nicht von ihren Mitspieler durch weitere Zähler unterstützt. Wie eng es zuging, zeigt das Satzverhältnis von 36:36 und die Zahl der gespielten Bälle 664:673. Von zehn Fünfsatzspielen konnten sich die Gäste sieben sichern. Bei den Alt Golmern waren alle Akteure erfolgreich.

SG Rauen 1951 II: Ronald Müller 4, Heiko Petrick, Andreas Mutschke 3, Klaus Wilke

JSV Alt Golm II: Alfred Mewes und Mario Lück-Ziersch je 2,5, Werner Püschel 3,5,

Rene Hornig 1,5

 

Grünheider SV I - SG Hangelsberg 47 e.V. I 5:10

Im Duell der Kellernachbarn hatten dieses Mal die Grünheider das Nachsehen. Obwohl alle Spielerinnen und Spieler mindestens einen Einzelpunkt erringen konnten, sollte es für einen Punktgewinn nicht reichen. „Hauptschuldig“ daran war Daniel Burdach mit seiner makellosen Tagesbilanz. Bemerkenswert das keine Partie über fünf Sätze ging.

Grünheider SV I: Jost Merkel, Sybille Sarnes 1, Andreas Fels und Jörn Schneider je 1,

Axel Ziller (E) 2

SG Hangelsberg 47 e.V. I: Helmut Kraft 0,5, Mathias Kunow 3,5, Kersten Berlin,

Daniel Burdach 4,5, Dirk Hoffmann 1,5

 

TTC Jacobsdorf e.V. II - SG Chemie Erkner III 10:6

Der Verlust beider Doppel war für die Gastgeber sicher eine Überraschung. Dank einer guten Einzelbilanz von Thora Brandscheid blieb die Partie bis zum 6:5 völlig offen. Danach übernahmen die Jacobsdorfer die Initiative und ließen sich insgesamt nur noch vier Sätze abnehmen. Nun sind sie in der Tabelle mit der SG Gaselan punktgleich.

TTC Jacobsdorf e.V. II: Ronny Saarow 3, Alexander Schmidt 1, Mathias Mitschker 2,

Marcus Propson 4

SG Chemie Erkner III: Jörn Gade 0,5, Dietmar Trenn 1,5, Thora Brandscheid 3,5,

Anton Knippel (E) 0,5

 

Die SG Chemie Erkner IV hatte spielfrei.

 

Nachholspiel vom 17. Spieltag:

JSV Alt Golm II - SG Chemie Erkner IV 10:6

Anfangs taten sich die favorisierten Gastgeber recht schwer, fanden sie doch gegen des stark spielenden Matthias Bergemann kein Mittel ihn zu stoppen. Erst nach dem 6:5 gelang der Durchbruch und sicherte einen noch überzeugenden Heimsieg.

JSV Alt Golm II: Alfred Mewes 2,5, Werner Püschel 3,5, Mario Lück-Ziersch 3,

Rene Hornig 1

SG Chemie Erkner IV: Anton Knippel, Stefan Fritzsche 1,5, Matthias Bergemann je 4,5,

Frank Teichmann

 

Nachholspiel vom 20. Spieltag:

Grünheider SV I - SG Chemie Erkner IV 4:10

Die Partie entwickelte sich von Anbeginn recht einseitig. Nach dem 0:4 Start konnten die tapfer kämpfenden Grünheider zwar auf 2:4 verkürzen, aber postwendend wurde der alte Abstand wieder hergestellt. Alle drei Fünfsatzspiele gingen an die Gäste aus Erkner.

Grünheider SV I: Jost Merkel, Sybille Sarnes, Andreas Fels und Jörn Schneider je 2

SG Chemie Erkner IV: Anton Knippel und Andre´Trompa je 1,5,

Stefan Fritzsche und Matthias Bergemann je 3,5

 

Wolfgang Rauch