Tischtennis im Landkreis Oder-Spree (Nord)
  9. Spieltag
 
SG RAUEN 1951 III SICHERT SICH DIE HERBSTMEISTERSCHAFT   !!!
 
Nach eher verhaltenem Saisonstart, die Auftaktniederlage gegen die eigene 4. Vertretung sprach Bände, raufte sich die 3. Vertretung aus Rauen zusammen, besann sich seiner Stärke und blieb in den restlichen acht Begegnungen der Hinrunde ungeschlagen.
 
TTC Jacobsdorf III : SG Rauen 1951 III          3:10
 
Das der Tabellenführer beim Schlußlicht aus Jacobsdorf gewinnen wird, stand außer Frage. Dennoch stellten sie sich beherzt dieser Aufgabe und erreichten beachtliche Ehrenpunkte durch Jörg Muskulus(2) und Carsten Spiegel(1). Das fochte die Rauener aber wenig an, die sich dank der Zähler von Michael Damm(3,5); Harald Kruse(2,5); Adrian Panzner(2,5) und Dirk Hübner(1,5) über die errungene Herbstmeisterschaft freuten.
 
Spreeufer Fürstenwalde I : SV Woltersdorf 1919 II          5:10
 
Dank des 2. Sieges in Folge, den Andreas Bölke(4,5); Stefan Mathes(2,5); Sven Misler(1,5) und Tobias Munzert(1,5) herausspielten, ist die Abstiegsangst für Woltersdorf erst einmal gebannt. Mit dieser müssen sich nun die Domstädter herumplagen, denn die Zähler von Ulrich Knappe(3) und Manfred Huhnke(2) waren diesmal zu wenig.
 
Vorwärts Bad Saarow III : TTV GSG Fürstenwalde III          0:10
 
Von "Vorwärts" war diesmal nicht viel zu erkennen, eher "Rückwärts" war der Trend, denn die Gäste aus der Domstadt machten dank der Zähler von Maik Frieske; Uwe Karras; Andreas Richter und Sascha Sarnow (jeder 2,5) kurzen Prozeß mit ihnen.
 
Gaselan Fürstenwalde III : TTV Hartmannsdorf II          10:7
 
Dank einer couragiert geführten Partie und den Zählern von Bernd Ramsperger(4); Andreas Forchheim(3); Wolfgang Rauch(2) und Vladimir Darin(1) bleibt Gaselan III dem Spitzenreiter aus Rauen weiter auf den Fersen. Die Ehrenpunkte der Gäste holten Hardy Quiel(3,5); Knut Wolf(2,5); Anika Leder(0,5) und Birgit Sparsam(0,5).
 
 
Nachholespiel zum 7. Spieltag
 
Chemie Erkner V : Vorwärts Bad Saarow III          10:6
 
Mit diesem hart erkämpften Heimsieg, den Ralf Tesch(3,5); Matthias Fischer(2,5); Thomas Langer(2,5) und Michael Wenglewski(1,5) herausspielten, bleibt Erkner V dem Führungsduo auf den Fersen. Bei den Gästen reichte es diesmal nur zu den Ehrenpunkten von Tino Weidler(2); Ping Lin(2) und Ralf Blacha(2).

Mit sportlichem Gruß
 
ADRIAN PANZNER