Tischtennis im Landkreis Oder-Spree (Nord)
  14. Spieltag
 
 
CHEMIE ERKNER IV VERABSCHIEDET SICH AUS DEM AUFSTIEGSRENNEN   !!!
 
Der seit Wochen andauernde Vierkampf um die beiden Aufstiegsplätze, ist nach der deutlichen Heimpleite von Chemie Erkner IV , nur noch ein Dreikampf zwischen Chemie Erkner V; Grünheide I und Gaselan III.
 
SG Hangelsberg 1947 II : SV Woltersdorf 1919 II          5:10
 
Die abstiegsbedrohte 2. Mannschaft aus Hangelsberg, der erneut nur die Ehrenpunkte durch Berlin(2); Eichhorn(2) und Ebel(1) gelang, kassierte eine herbe Heimpleite. Die Gäste hingegen festigen dank der Zähler von Mathes(4,5); Arndt(2,5); Misler(1,5) und Thomas(1,5) ihre Mittelfeldposition.
 
Chemie Erkner IV : Grünheider SV I          3:10
 
Das wars dann wohl mit den Aufstiegsambitionen von Chemie Erkner IV, denn zu mehr als den Ehrenpunkten durch Gutzmer(1); Langer(1) und Tesch(1) reichte es nicht im Aufstiegsduell gegen Grünheide I, die sich dank der Zähler von Seehawer(3,5); Sarnes(2,5); Fels(2); Ziller(1,5) und Merkel(0,5) für die Hinspielpleite revanchierten.
 
Gaselan Fürstenwalde III : Vorwärts Bad Saarow III          10:3
 
Mit diesem mühelosen Heimsieg und den Zählern von Rauch(3); Darin(2,5); Ramsperger(2,5) und Forchheim(2) bleibt Gaselan III dem Führungsduo auf den Fersen. Die Ehrenpunkte für Bad Saarow holten Jungbluth(2); Graf(0,5) und Weidler(0,5).
 
Chemie Erkner V : SG Rauen 1951 IV          10:4
 
Auch gegen die 4. Vertretung aus Rauen, die sich mit Kubannek(2); Mauermann(1) und Roggatz(1) tapfer zur Wehr setzte, wurde der Tabellenführer aus Erkner seiner Favoritenrolle gerecht. Über den erneuten Sieg freuten sich Bergemann(3,5); Fritzsche(2,5); Knippel(2,5) und Trompa(1,5).
 
Mit sportlichem Gruß
 
ADRIAN PANZNER