Tischtennis im Landkreis Oder-Spree (Nord)
  Spielberichte 1.Kreisklasse
 

Berichte vom 1. Spieltag der 1. Tischtennis-Kreisklasse Nord im LOS

 

Spannendes Duell in Jacobsdorf

11 Mannschaften haben die 41. Tischtennissaison in der 1. Kreisklasse eröffnet. Neu dazugekommen sind die Aufsteiger TTV GSG Fürstenwalde III und die SG Rauen 1951 III sowie die Absteiger aus der Kreisliga SG Chemie Erkner III und TTV GSG Fürstenwalde I. An den ersten Ansetzungstagen werden unter anderem die vereinsinternen Duelle ausgetragen. Hier bleiben Überraschungen oft nicht aus, so auch in diesem Jahr. Besonders spannend verlief die Begegnung zwischen dem TTC Jacobsdorf e.V. II und der SG Chemie Erkner III.

 

TTC Jacobsdorf e.V. II – SG Chemie Erkner III 10:8

Die Gäste überraschten mit dem Gewinn beider Doppel. Konnten den kleinen Vorsprung aber nicht weiter ausbauen, so dass die Jacobsdorfer beim 5:5 wieder dran waren. Auch beim 8:8 roch es nach einem Unentschieden. Davon unbeeindruckt führten die Siege von Mathias Mitschker, der alle Einzel gewann, und Ersatzspieler Alexander Schmidt schließlich doch noch zum Heimsieg.

TTC Jacobsdorf e.V. II: Ronny Saarow (2), Alexander Schmidt (E-1), Marcus Propson (3),

   Mathias Mitschker (4)

SG Chemie Erkner III: Jörn Gade (2,5), Dietmar Trenn (1,5), Thora Brandscheid (3,5),

                                     Anton Knippel (E-0,5)

 

JSV Alt Golm I - JSV Alt Golm II 1:10

Die gastgebenden Spieler der 1. Mannschaft, die nur zu Dritt antraten, wurden regelrecht überrollt. Erst im 9. Spiel rettete Friedel Bolle gegen Mario Lück-Ziersch den Ehrenpunkt im 5. Satz. Vier weitere Entscheidungssätze sicherten sich die „Gäste“.

JSV Alt Golm I: Friedel Bolle (1), Carsten Stenz, Steffen Sprenger

JSV Alt Golm II: Alfred Mewes, Werner Püschel, Rene Hornig, Mario Lück-Ziersch je 2,5

 

TTV GSG Fürstenwalde II – BSG Pneumant Fürstenwalde VII 10:6

Nach dem Gewinn beider Doppel konnten im Anschluss die Gäste noch einmal ausgleichen. Danach waren die Gastgeber von den Spitzenposition nicht mehr zu verdrängen, obwohl ihnen Guido Uecker mit seinen vier Einzelerfolgen das Leben nicht gerade leicht machte.

TTV GSG Fürstenwalde II: Heike Thiem und Frank Rüdinger je 3,5, Burkhard Holtz (2,5),

                                             Mario Eisermann (0,5)

Pneumant Fürstenwalde VI: Mandy Ksink und Manfred Schneider je 1, Guido Uecker (4),

                                             Andre Gollmer

 

TTV GSG Fürstenwalde I – TTV GSG Fürstenwalde III 10:1

Der Abend wurde zu einer klaren Angelegenheit der ersten Vertretung, die nur einen Punkt an Sascha Sarnow gegen Felix Rebsch zuließ. Drei weitere Möglichkeiten zur Ergebniskorrektur konnten die Spieler um Mannschaftsleiter Peter Haack im 5. Satz nicht nutzen.

TTV GSG Fürstenwalde I: Nico Bauermeister und Sven Sonnenburg je 2,5,

        Felix Rebsch (1,5), Daniel Burdach (E-3,5)

TTV GSG Fürstenwalde III: Sascha Sarnow (1), Peter Haack, Andreas Richter,

           Ullrich Sierpinski

 

SG Gaselan Fürstenwalde II - SG Hangelsberg 47 e.V. I 10:2

Die Gaselaner präsentierten sich mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung. Erst nach sieben Ansetzungen war es Helmut Kraft vergönnt, den ersten Zähler für die Gäste zu erringen. Im einzigen Fünfsatzspiel setzte sich Mathias Kunow gegen Jan Kleppe durch, bevor Andreas Pufahl den Endstand herstellte.

SG Gaselan Fürstenwalde II: Jan Kleppe (1,5), Andras Pufahl (3,5), Thomas Gebert und

                                               Steffen Nielitz je 2,5

SG Hangelsberg 47 e.V. I: Helmut Kraft und Mathias Kunow je 1, Dirk Hoffmann,

        Marcel Gierth

 

Die SG Rauen 1951 III hatte spielfrei.

 

W. Rauch

Staffelleiter