Tischtennis im Landkreis Oder-Spree (Nord)
  4 Spieltag
 

Berichte vom 4. Spieltag der 1. Kreisklasse-Tischtennis Nord im LOS

Heimmannschaften triumphieren

Überwiegend deutliche Heimerfolge am 4. Spieltag. Nur der momentane Tabellenletzte vom TTV GSG Fürstenwalde III forderte seinen Gastgeber aus Alt Golm heraus.

 

 

JSV Alt Golm II – TTV GSG Fürstenwalde III 10:7

Nach dem ersten Ansturm der Gäste schlossen die Alt Golmer zum 3:3 und anschließend zum 4:4 auf. Danach entpuppten sich die Gastgeber routinierter, was ihnen dann den Heimsieg sicherte. Interessant, dass gleich vier Spieler mit einem Punktverhältnis von 3:1 den Abend beendeten.

JSV Alt Golm II: Werner Püschel (3,5), Mario Lück-Ziersch (3), Rene Hornig (2),

     Christian Heinrich (1,5)

TTV GSG Fürstenwalde III: Sascha Sarnow und Stefan Hegenbarth je 3,

           Peter Haack und Ullrich Sierpinski je 0,5

 

 

TTC Jacobsdorf e.V. II - SG Hangelsberg 47 e.V. I 10:2

Drei angereiste Hangelsberger waren einfach zu Wenige, um die favorisierten Gastgeber in Verlegenheit zu bringen. Der eine oder andere Punkt war theoretisch noch machbar, aber die Hausherren gingen in allen Entscheidungssätzen als Sieger hervor.

TTC Jacobsdorf e.V. II: Ronny Saarow und Mathias Mitschker je 2,5,

                                      Marcus Propson (3,5), Alexander Schmidt (E-1,5)

SG Hangelsberg 47 e.V. I: Helmut Kraft und Dirk Hoffmann je 1, Marcel Gierth

 

TTV GSG Fürstenwalde I - JSV Alt Golm I 10:2

Der Tabellenführer setzte sich erneut deutlich in Szene und überlies nur Friedel Bolle die beiden Punkte. Erst im fünften Satz musste sich Steffen Sprenger sowohl im Doppel als auch im Einzel gegen Nico Bauermeister geschlagen geben.

TTV GSG Fürstenwalde I: Nico Bauermeister (3,5), Felix Rebsch (1,5),

        Sven Sonnenburg und Sascha Sarnow (E) je 2,5

JSV Alt Golm I: Reiner Netzker, Friedel Bolle (2), Steffen Sprenger,

                           Mario Lück-Ziersch (E)

 

BSG Pneumant Fürstenwalde VII - SG Rauen 1951 III 10:5

Bis zum 4:3 hielten die Rauener noch gut mit, mussten aber dann der Fürstenwalder Übermacht Tribut zollen. Guido Uecker und Manfred Schneider steuerten insgesamt 8 Punkte zum Heimsieg bei. Die tapfer kämpfenden Gäste warten weiter auf ihren ersten Doppelpunktgewinn.

BSG Pneumant Fürstenwalde VII: Mandy Ksink und Frank Lode je 0,5, Guido Uecker (4,5),

        Manfred Schneider (3,5), Andre Gollmer (1)

SG Rauen 1951 III: Harald Kruse (1), Heiko Petrick und Ronald Müller je 2, Adrian Panzner

 

 

Das Spiel SG Chemie Erkner III - SG Gaselan Fürstenwalde II wurde auf den 03.11. verlegt.

 

Die Mannschaft vom TTV GSG Fürstenwalde II hatte am 4. Spieltag spielfrei.

 

SG Chemie Erkner III - TTV GSG Fürstenwalde II 10:5

Das vom 6. Spieltag vorgezogene Match bringt den Gastgebern den ersten Doppelpunktgewinn. Der Einstieg in einen Vergleich kann optimaler nicht laufen. Beide Doppel und die komplette erste Einzelrunde gewannen die Erkneraner. Dietmar Trenn und Burkhard Holtz lieferten sich mit 20:18 den längsten Satz dieser Woche.

SG Chemie Erkner III: Jörn Gade und Dietmar Trenn je 3,5,

 Thora Brandscheid und Ralf Tesch (E) je 1,5,

TTV GSG Fürstenwalde II: Heike Thiem, Frank Rüdinger und Mario Eisermann je 2,

                                            Burkhard Holtz (1)

 

Wolfgang Rauch