Tischtennis im Landkreis Oder-Spree (Nord)
  10 Spieltag
 

10. Spieltag der 1. Kreisklasse Tischtennis im LOS

 

Hochspannung in Rauen

Im Duell Aufsteiger gegen Absteiger war Spannung vorprogrammiert. Erst nach insgesamt 71 Sätzen sollte die Entscheidung feststehen. Beide Vertretungen trennten sich remis. Auch in Fürstenwalde gibt es mit dem Sieg des TTV GSG Fürstenwalde II gegen den JSV Alt Golm II eine Überraschung.

 

Die SG Rauen 1951 III - SG Chemie Erkner III 9:9

Das wohl spannendste Spiel der Woche fand in Rauen zwischen Aufsteiger SG Rauen 1951 III und Absteiger SG Chemie Erkner III statt. Dank des überragenden Ronald Müller (bis vor 1 Jahr noch selbst bei Erkner III) reichte es für den Aufsteiger zu einem Unentschieden, trotz des jeweils knappen Verlustes aller sechs Fünfsatzspiele. Kampfgeist zeigte Thora Brandscheid, die trotz Handicaps auf Grund einer Verletzung drei Spiele gewann - Respekt.

SG Rauen 1951 III: Harald Kruse, Adrian Panzner und Heiko Petrick je 1,5, Ronald Müller (4,5)

SG Chemie Erkner III: Jörn Gade (2), Dietmar Trenn und Thora Brandscheid je 3,

                                     Stefan Fritsche (E-1)

 

TTV GSG Fürstenwalde II - JSV Alt Golm II 10:8

Nicht nur die Doppel, sondern auch die ersten beiden Einzelrunden brachten noch keine Vorentscheidung, im Protokoll wurde ein 5:5 festgehalten. Heike Thiem und Frank Rüdinger brachten die Gastgeber mit ihren Fünfsatzerfolgen einen Schritt weiter in Richtung Heimsieg. Den konnten aber Alfred Mewes und Werner Püschel durch ihre Siege erneut abwenden. Letztendlich sollten aber die 8 Punkte dieser Beiden für einen Auswärtssieg nicht reichen. Die letzten Spiele sicherten sich wiederum die Fürstenwalder, die sich nach gut drei Stunden über diesen Heimsieg mächtig freuten.

TTV GSG Fürstenwalde II: Heike Thiem (2,5), Rosi Strohmeyer (0,5), Burkhard Holtz (3),

                                             Mario Eisermann und Frank Rüdinger je 2

JSV Alt Golm II: Alfred Mewes (4,5), Werner Püschel (3,5), Rene Hornig, Christian Heinrich

 

SG Hangelsberg 47 e.V. I – JSV Alt Golm I 7:10

Bei den Hangelsberger Gastgebern punkteten nur zwei Spieler in den Einzelansetzungen. Außerdem hatten sie zwei Mal im Entscheidungssatz das Nachsehen, so dass es auch an diesem Abend nicht zum Heimsieg reichte. Auf der Gegenseite steuerten alle Alt Golmer Spieler Punkte zum Auswärtssieg bei.

SG Hangelsberg 47 e.V. I: Helmut Kraft (0,5), Mathias Kunow (3,5), Dirk Hoffmann (3),

       Thomas Eichhorn (E)

JSV Alt Golm I: Reiner Netzker (2,5), Friedel Bolle (3), Carsten Stenz (1)

   Steffen Sprenger (3,5)

 

SG Gaselan Fürstenwalde II - BSG Pneumant Fürstenwalde VII 10:5

Ein sehr ausgeglichener Beginn dieser Partie - Frank Lode gelang gegen Steffen Nielitz in einem packenden Spiel (10;-15;8;-10;-11) sogar der Anschluss zum 4:5 aus seiner Sicht. Danach trumpften die Gaselaner jedoch so richtig auf und gaben nur noch einen Punkt an Thomas Fritsch ab.

SG Gaselan Fürstenwalde II: Jan Kleppe (2), Mario Laaser (2,5), Andreas Pufahl (4,5),

Steffen Nielitz (1)

BSG Pneumant Fürstenwalde VII: Mandy Ksink und Frank Lode je 1, Andre Gollmer (0,5)

        Thomas Fritsch (2,5)

 

TTC Jacobsdorf e.V. II – TTV GSG Fürstenwalde I 2:10

Die Gastgeber konnten dem Tabellenführer aus Fürstenwalde wenig Paroli bieten. Zwar schafften Jörg Muskulus und Ronny Saarow es in zwei weiteren Spielen jeweils bis in den Entscheidungssatz, aber unterlagen dann knapp. Eine Verbesserung des Endstandes war durchaus im Bereich des Möglichen.

TTC Jacobsdorf e.V. II : Ronny Saarow und Mathias Mitschker je 1, Alexander Schmidt,

                                        Jörg Muskulus (E)

TTV GSG Fürstenwalde I: Sven Sonnenburg und Felix Rebsch je 1,5, Nico Bauermeister und

                                           Uwe Karras je 3,5

 

Der TTV GSG Fürstenwalde III hatte spielfrei.

Wolfgang Rauch