Tischtennis im Landkreis Oder-Spree (Nord)
  9 Spieltag
 

Berichte vom 9. Spieltag der 1. Kreisklasse-Tischtennis Nord im LOS

 

 

Vier Mal hatten die Gastgeber das Nachsehen

In einer beherzten Partie trotzte die Mannschaft des TTV GSG Fürstenwalde II dem Tabellenzweiten von der SG Gaselan Fürstenwalde II ein Remis ab. Dabei kassierte auch das bislang ungeschlagene Gaselaner Doppel Mario Laaser/Andreas Pufahl gegen Burghard Holtz/Mario Eisermann die erste Niederlage der Saison. In den übrigen Ansetzungen des 9. Spieltages setzten sich jeweils die Gäste mehr oder weniger eindeutig durch.

 

SG Gaselan Fürstenwalde II – TTV GSG Fürstenwalde II 9:9

Der Vergleich gestaltete sich zu Beginn sehr ausgeglichen. Nach dem 3:3 setzten sich die Gäste dann mit drei Einzelerfolgen etwas ab, wurden aber ebenso schnell wieder eingeholt und sogar überflügelt, 8:7. Aus den letzten drei Spielen holten Heike Thiem und Mario Eisermann die noch fehlenden Punkte für das Remis der tapfer kämpfenden GSG Aktiven. Auch in der Anzahl der gespielten Sätze 34:34 erzielte man Übereinstimmung, bei den gespielten Bälle gelang es fast, 648:637.

SG Gaselan Fürstenwalde II: Jan Kleppe (0,5), Andreas Pufahl (4), Thomas Gebert 1,5,

Mario Laaser (3)

TTV GSG Fürstenwalde II: Heike Thiem (3), Mario Eisermann und je Burghard Holtz je 2,5,

                                             Rosi Strohmeyer (1)

 

SG Hangelsberg 47 e.V. I - SG Chemie Erkner III 4:10

Die Gastgeber mussten beide Doppel in jeweils 3 Sätzen abgeben und waren den gut aufgestellten Gästen aus Erkner auch in den Einzelansetzungen nicht wirklich gewachsen. Viel Geduld und Ausdauer brauchten allerdings die beiden Mannschaftkapitäne Helmut Kraft und Jörn Gade in ihrem direkten Aufeinandertreffen (6; -6; 9; -18; 9)

SG Hangelsberg 47 e.V. I: Helmut Kraft und Mathias Kunow je 1, Maik Kratzer (E),

                                           Dirk Hoffmann (2)

SG Chemie Erkner III: Jörn Gade, Dietmar Trenn, Thora Brandscheid,

  Andre Trompa (E) je 2,5

 

TTV GSG Fürstenwalde III - TTC Jacobsdorf e.V. II 2:10

Ein Doppel und ein Einzel waren die gesamte Ausbeute für den Gastgeber. Die Dominanz der Gäste zeigte sich auch darin, dass kein einziges Spiel über fünf Sätze ging.

TTV GSG Fürstenwalde III: Sascha Sarnow (1,5), Peter Haack, Ullrich Sierpinski,

Maik Frieske (0,5)

TTC Jacobsdorf e.V. II: Ronny Saarow (3), Mathias Mitschker (2,5), Alexander Schmidt (1),

   Marcus Propson (3,5), Jörg Muskulus (E)

 

SG Rauen 1951 III - JSV Alt Golm I 8:10

Das hatten sich die Favoriten aus Alt Golm sicher einfacher vorgestellt, aber die Gastgeber hielten die Partie bis zum Ende offen. Ronald Müller sorgte mit seinem Sieg gegen Friedel Bolle sogar für die 8:7 Führung. Als Reiner Netzker im vorletzten Spiel erfolgreich gegen Harald Kruse war, sicherte er schon mal das Remis. Dann legte Steffen Sprenger aber noch einen Punkt obendrauf und der knappe Auswärtssieg war perfekt.

SG Rauen 1951 III: Harald Kruse (3), Ronald Müller (3,5), Adrian Panzner (0,5),

         Heiko Petrick (1)

JSV Alt Golm I: Reiner Netzker (4), Steffen Sprenger (2), Friedel Bolle (1,5),

                           Carsten Stenz (2,5)

 

BSG Pneumant Fürstenwalde VII - JSV Alt Golm II 4:10

Nach dem Verlust beider Doppel lief es in der ersten Einzelrunde besser für die Gastgeber. Lediglich Alfred Mewes punktete hier und so stand es 3:3. Dann folgten nur noch Spiele über drei Sätze, wobei Guido Uecker den einzigen Zähler für die Pneumis erzielten konnte.

BSG Pneumant Fürstenwalde VII: Mandy Ksink, Frank Lode und Sven Schneider je 1,

        Manfred Schneider, Guido Uecker (2)

JSV Alt Golm II: Alfred Mewes (3,5), Werner Püschel und Mario Lück-Ziersch je 2,5,

     Rene Hornig (1,5)

 

Das Team vom GSG Fürstenwalde I hatte spielfrei.

 

 

Nachholspiel vom 8. Spieltag

TTV GSG Fürstenwalde I - SG Chemie Erkner III 10:4

Bis zum 9. Spiel war es eine enge Partie. Den anfänglichen Rückstand konnten die Erkneraner fast wettmachen, bevor die Gastgeber nach dem 5:4 keinen Zähler mehr herausrückten.

TTV GSG Fürstenwalde II: Nico Bauermeister (3,5), Felix Rebsch und Uwe Karras je 2,5,

                                            Sven Sonnenburg (1,5)

SG Chemie Erkner III: Jörn Gade (2), Dietmar Trenn und Thora Brandscheid je 1,

  Andre Trompa (E)

 

Wolfgang Rauch