Tischtennis im Landkreis Oder-Spree (Nord)
  6 Spieltag
 

Berichte vom 6. Spieltag der 1. Kreisklasse-Tischtennis Nord im LOS

 

Erster Saisonsieg der SG Hangelsberg 47 e.V. I

Am 6. Spieltag haben sie es geschafft, die SG Hangelsberg 47 e.V. I fährt den ersten Saisonsieg dank der überragenden Leistung von Mathias Kunow ein.

Die Mannschaft der SG Gaselan Fürstenwalde II behalten als einzige Vertretung eine reine Weste.

 

SG Hangelsberg 47 e.V. I – TTV GSG Fürstenwalde III 10:5

Nach dem Gewinn beider Doppel durch die Gastgeber glichen die Fürstenwalder aus und hielten bis zum 5:6 gut mit. Dann trumpften die Hangelsberger allerdings auf und sicherten sich den ersten Sieg der Saison. Mathias Kunow blieb an diesem Abend ungeschlagen, musste aber im letzten Spiel gegen Sascha Sarnow bis in den Entscheidungssatz. In allen anderen Spielen war spätestens nach vier Sätzen eine Entscheidung gefallen.

SG Hangelsberg 47 e.V. I: Helmut Kraft und Kersten Berlin (E) je 1,5, Mathias Kunow (4,5),

        Dirk Hoffmann (2,5)

TTV GSG Fürstenwalde III: Sascha Sarnow (3), Stefan Hegenbarth (2), Andreas Richter,

                                              Ullrich Sierpinski

 

 

TTV GSG Fürstenwalde I - SG Gaselan Fürstenwalde II 7:10

Die Gastgeber mit zwei Ersatzspielern und die Gäste nur zu Dritt, welch eine Konstellation. Dennoch konnten die Gaselaner eindrucksvoll auftrumpfen und dem Tabellenführer die erste Saisonniederlage beibringen, obwohl vier Punkte kampflos auf ihr Konto gutgeschrieben wurden.

TTV GSG Fürstenwalde I: Nico Bauermeister (3), Felix Rebsch (2), Frank Rüdinger (E-1,5),

                                            Burghard Holtz (E-0,5)

SG Gaselan Fürstenwalde II: Andreas Pufahl (4,5), Thomas Gebert (3), Mario Laaser (2,5)

 

SG Chemie Erkner III - TTV GSG Fürstenwalde II 10:5

Das Spiel fand bereits am 27.09. statt.

Das Match brachte den Gastgebern den ersten Doppelpunktgewinn. Der Einstieg in einen Vergleich kann optimaler nicht laufen. Beide Doppel und die komplette erste Einzelrunde gewannen die Erkneraner. Dietmar Trenn und Burkhard Holtz lieferten sich mit 20:18 den längsten Satz des gesamten Spiels.

SG Chemie Erkner III: Jörn Gade und Dietmar Trenn je 3,5,

 Thora Brandscheid und Ralf Tesch (E) je 1,5,

TTV GSG Fürstenwalde II: Heike Thiem, Frank Rüdinger und Mario Eisermann je 2,

                                            Burkhard Holtz (1)

 

Der JSV Alt Golm I hatte spielfrei

 

Nachholspiel vom 3. Spieltag:

JSV Alt Golm I - TTC Jacobsdorf e.V. II 10:6

Nach geteilten Doppelpunkten und erfolgreicher erster Einzelrunde waren die Alt Golmer mit 4:2 vorn. Der ungeschlagene Marcus Propson brachte die Jacobsdorfer noch einmal dicht an den Ausgleich heran, 5:6 nach dem 11. Spiel. Dann riss der Faden und die Gastgeber feierten letztendlich einen ungefährdeten Heimsieg.

JSV Alt Golm I: Reiner Netzker (2), Friedel Bolle (3,5), Carsten Stenz (1,5),

                           Werner Püschel (E-3)

TTC Jacobsdorf e.V. II: Ronny Saarow und Alexander Schmidt je 0,5, Mathias Mitschker (1),

                                      Marcus Propson (4)

 

Wolfgang Rauch