Tischtennis im Landkreis Oder-Spree (Nord)
  Spieltag 12
 

 

Rückrundenauftakt in der Kreisliga mit Vereinsduellen

 

Mit gleich drei vereinsinternen Duellen startete die Rückrunde in der Kreisliga Nord. Das Saarower Duell findet dann eine Woche später statt. Die Jacobsdorfer Aufholjagd wurde leider nicht belohnt und es gab eine schmerzliche Heimniederlage gegen Hartmannsdorf.

 

 

 

SG Rauen I  -  SG Rauen II  10  :  2

Ein starker Sven Engelmann zeichnete sich für die Ergebniskosmetik aus, denn er schlug Norbert Grösch mit 3:0 und auch Carmen Lehmann mit 12:10 im Entscheidungssatz. Alle anderen Einzelpartien gingen klar an die erste.

RauenI : Boguslaw Kubicki 3,5; Friedemann Schmidt/Carmen Lehmann je 2,5; Norbert Grösch 1,5

Rauen II: Sven Engelmann 2

 

Chemie Erkner I  -  Chemie Erkner II  10  : 4

 

 

Die erste zog nach unentschiedenen Doppeln schnell auf 6:1 davon. Phillipp Buttgereit und Michael Kunert schlugen Robert Gatschke und Marcel Gaertner hielt überraschend Patrik Thelen in Schach. Maurice Gaertner und Felix Schindler blieben ungeschlagen.

Erkner I: Maurice Gaertner 3,5; Felix Schindler 3; Patrik Thelen 2,5; Robert Gatschke 1

Erkner II: Phillipp Buttgereit/Michael Kunert je 1,5; Marcel Gaertner 1

 

 

Pneumant Fürstenwalde VI  -  Pneumant Fürstenwalde V  10  :  3

Eine herbe Pleite für die jüngere Fünfte, die drei Partien knapp im Entscheidungssatz abgeben musste. Pechvogel des Abends war Kapitän Andreas Westphal. Im Doppel mit Manuel Christoph schon 9:11 unterlegen, musste er sowohl Rolf Möslein(11:13) als auch Robert Johann(9:11) zum Sieg gratulieren. Einzig Hartmut Hoffmann gab seine drei Einzel ab.

Pneumant VI: Günter Rehwinkel/Robert Johann je 3,5; Rolf Möslein 2,5; Hartmut Hoffmann 0,5

Pneumant V: Andreas Westphal/Manuel Christoph/David Dawidowski je 1

 

 

 

 

Gaselan Fürstenwalde I  -  Vorwärts Bad Saarow II  10  :  4

Der Spielertausch für die Rückrunde, Daniel Priebe für Mathias Gast, machte sich gleich bezahlt, denn er holte sogleich zwei Einzelpunkte und schlug dabei Mathias Umlauf mit 11:7 im Entscheidungssatz. Auch Thomas Gärisch konnte zweimal erfolgreich bleiben, schlug er doch Bernd Blodau mit 11:6 ebenfalls im Entscheidungssatz. Gegen Sohn Tobias konnte er eine 2:1 Satzführung nicht in eine Überraschung ummünzen. Dieser blieb als einziger ungeschlagen.

Gaselan : Tobias Blodau 3,5; Mathias Umlauf/Bernd Blodau je 2,5; Andre Gerhardt 1,5

Bad Saarow: Daniel Priebe/Thomas Gärisch je 2

 

 

Vorwärts Bad Saarow I  -  KSV Fürstenwalde I    6  :  10

Beide Teams mussten mit Ersatz antreten aber der Spitzenreiter war am Ende ausgeglichener. Mario Berndt siegte im Spitzenspiel gegen Alexander Heinze mit 3:1 und blieb ungeschlagen. Die einzige Fünfsatzpartie gewann Rene Puhlmann nach Satzrückstand gegen Uwe Mahlkow noch mit 11:8 und 11:3.

Bad Saarow: Alexander Heinze 3; Uwe Mahlkow/Dirk Kemmesis je 1,5

KSV Fürstenwalde: MarioBerndt 4,5; Olaf Plocke 3; Rene Puhlmann 2; Kai Hamacher 0,5

 

 

TTC Jacobsdorf I  -  TTV Hartmannsdorf I  8  :  10

Nach ausgeglichenen Doppeln  ging die erste Einzelrunde komplett an die Gäste, wobei Roy Schüan gegen Bernd Lange im Entscheidungssatz erfolgreich blieb(11:7). Diesen Vorsprung transportierten die Gäste bis zum 9:5, weil Schüan auch Marcus Propson im fünften Satz schlug(11:7) und auch Markus Burghardt gegen ihn gewann. Dann begann die famose Aufholjagd, denn die nächsten drei Partien holten sich die Gastgeber klar. Wolfgang Kirmse hatte es dann gegen Burghardt bei einer 2:0 Satzführung in der Hand, das Remis zu retten aber die folgenden drei Sätze blieben in Hartmannsdorfer Hand (7;8;8)und so auch die gesamte Partie.

Jacobsdorf : Bernd Lange 3,5; Marcus Propson 2,5; Mario Kalisch 2

Hartmannsdorf: Markus Burghardt 3,5; Roy Schüan 3; Marko Lufter 2,5; Michael Schüler 1

Karsten Mechler