Tischtennis im Landkreis Oder-Spree (Nord)
  Spieltag 4
 

Böse Pleiten für Pneumant Fürstenwalde

 

Nur vier Partien fanden am 4. Spieltag der Kreisliga Nord statt. War die Niederlage von Pneumant Fürstenwalde VI mit zwei Ersatzleuten gegen Hartmannsdorf keine Überraschung, die Schlappe der fünften Mannschaft in Bestbesetzung bei TTC Jacobsdorf schon umso mehr.

 

Pneumant Fürstenwalde VI  -  TTV Hartmannsdorf I  3  :  10

Mit zwei Ersatzspielern antretend waren die Gastgeber ohne Chance. Nur Robert Johann gewann seine drei Einzelspiele. Gegen Michael Schüler benötigte er den Entscheidungssatz. Zum Spitzeneinzel gegen Marco Lufter, der ebenso ungeschlagen blieb, kam es nicht mehr.

Pneumant: Robert Johann 3

Hartmannsdorf: Marco Lufter 3,5; Michael Schüler/Marcus Burghardt je 2,5; Roy Schüan 1,5

 

 

Gaselan Fürstenwalde I  -  Chemie Erkner II  10 :  3

Bernd Blodau/Andre Gerhardt verloren ihr Doppel gegen Michael Kunert/ Phillip Buttgereit mit 8:11 im Entscheidungssatz. In den Einzelspielen setzte sich dann die individuelle Klasse der Gastgeber durch, denn nur Gerhardt musste sich sowohl Hartmut Gaertner als auch Kunert geschlagen geben. Auch die beiden einzigen Fünfsatzpartien waren eine Beute der Gaselaner, wobei Matthias Umlauf gegen Buttgereit nach Satzrückstand mit zweimal 11:9 die Partie noch drehte.

Gaselan: Tobias Blodau/Matthias Umlauf je 3,5; Bernd Blodau 3

Erkner: Hartmut Gaertner/Michael Kunert je 1

 

 

TTC Jacobsdorf I  -  Pneumant Fürstenwalde V  10  :  7

Nachausgeglichenen Doppel gingen die Gäste mit 3:1 in Führung. Mit vier Siegen am Stück, Ersatzmann Ronny Saarow schlug David Dawidowski mit 11:9 im Entscheidungssatz, holten sich die Jacobsdorfer die Führung mit 5:3 wieder zurück. Nach 6:7 Rückstand drehten sie den Spieß tatsächlich noch herum, weil Bernd Lange klar gegen Andreas Westphal siegreich blieb und Marcus Propson gegen Dawidowski im Entscheidungssatz mit 11:8 die Nerven behielt.

Jacobsdorf: Marcus Propson 3,5; Bernd Lange 3; Mario Kalisch 2; Ronny Saarow 1,5

Pneumant: Andreas Westphal 3,5; Manuel Christoph 2,5; David Dawidowski 1

 

 

Vorwärts Bad Saarow I  -  SG Rauen II  10  :  0

Mit nur sieben Satzgewinnen traten die Gäste die Heimreise an. Die spannendste Partie des Abends gab es im Doppel zwischen Robert Radke/Uwe Mahlkow gegen Stefan von Collrepp/ Andreas Mutschke, das die Saarower in der Verlängerung des Entscheidungssatzes mit 13:11 gewannen. Dietmar Kultus zwang nach 0:2 Satzrückstand Alexander Heinze ebenfalls in den fünften Satz, den er aber mit 7:11 abgab.

Saarow: Alexander Heinze/Daniel Priebe/Uwe Mahlkow/Robert Radke je 2,5

 

 

Nachholpartien:

 

Vorwärts Bad Saarow I  -  Vorwärts Bad Saarow II  10  :  3

Drei Punkte von Andreas Wiegand waren das einzig zählbare für die zweite. In den anderen Partien gab die erste nur vier Sätze ab, wobei Alexander Heinze ein verloren geglaubtes Spiel nach 0:2 Satzrückstand gegen Olaf Göldner noch drehte(4;6;7).

Saarow I: Alexander Heinze 3,5; Daniel Priebe/Uwe Mahlkow je 2,5; Robert Radke 1,5

Saarow II : Andreas Wiegand 3

 

 

TTC Jacobsdorf I  -  Chemie Erkner II  10  :  5

Bis zum Stand von 3:4 deutete alles auf ein Herzschlagfinale hin. Dann aber folgten sechs Siege der Gastgeber am Stück, wobei Wolfgang Kirmse dabei überraschend sowohl gegen Phillip Buttgereit als auch Michael Kunert siegreich blieb. Marcus Propson zeigte keine Nerven, denn gegen Kunert büßte er eine 2:0 Satzführung ein und gegen Buttgereit lag er 0:2 Sätze hinten um dann beide Partien in der Verlängerung des Entscheidungssatzes zu siegen. So blieb er gemeinsam mit Kapitän Bernd Lange ungeschlagen.

Jacobsdorf: Bernd Lange 4,5; Marcus Propson 3,5; Wolfgang Kirmse 2

Erkner : Hartmut Gaertner 2; Michael Kunert 1,5; Marcel Gaertner 1; Phillip Buttgereit 0,5

 

 

Pneumant Fürstenwalde VI  -  KSV Fürstenwalde I

Auf Grund des Sturmtiefs „Xavier“ wurde die verlegte Partie erneut abgesagt und wird zu einem späteren Termin ausgetragen.



Karsten Mechler