Tischtennis im Landkreis Oder-Spree (Nord)
  2. Spieltag
 
 
VORWÄRTS BAD SAAROW III HOLT DEN 1. PUNKT   !!!
 
Den in den letzten Monaten nicht vom Erfolg verwöhnten Bad Saarower gelingt am 2. Spieltag ein teilweiser Befreiungsschlag mit dem Punktgewinn gegen Hangelsberg II.
 
Grünheider SV I : TTV Hartmannsdorf II          10:2
 
Auch im 2. Saisonspiel wurde der Favorit aus Grünheide seiner Rolle gerecht und gönnte seinem Gast aus Hartmannsdorf nur die Ehrenpunkte durch Hardy Quiel(2). Über den erneuten Erfolg freuten sich Schneider(3,5); Sarnes(2,5); Seehawer(2,5) und Fels(1,5).
 
Vorwärts Bad Saarow III : SG Hangelsberg 1947 II          9:9
 
Dieses spannungsgeladene Spiel gipfelte folgerichtig in einem leistungsgerechten Unentschieden. Bei Bad Saarow taten sich Weidler(3,5); Jungbluth(3,5) und Graf(2) hervor, die Gäste aus Hangelsberg hielten mit Berlin(3,5); Ebel(2); Schroeder(2) und Schubert(1,5) tapfer dagegen.
 
Gaselan Fürstenwalde III : Chemie Erkner IV          10:4
 
Dank einer geschlossenen Mannschaftsleistung und den Zählern von Radoschowski(3); Darin(2,5); Forchheim(2,5) und Rauch(2) gelingt Gaselan III ein fulminanter Heimsieg. Die Ehrenpunkte für Erkner holten Tesch(1,5); Gutzmer(1,5) und Wenglewski(1).
 
Chemie Erkner V : SV Woltersdorf 1919 II          10:4
 
Das vermeintliche Spitzenspiel entpuppte sich schnell zu einer klaren Angelegenheit für die gastgebenden Erkneraner, bei denen sich Fritzsche(3,5); Bergemann(2,5); Teichmann(2,5) und Knippel(1,5) hervortaten. Bei Woltersdorf wußten nur Arndt(3) und Bandow(1) zu überzeugen.
 
Mit sportlichem Gruß
 
ADRIAN PANZNER
 
 
PS: An dieser Stelle möchte ich mich recht herzlich für das Abdrucken der "zensierten" Version meines mühevoll erarbeiteten Artikels zum 1. Spieltag bedanken. Die Spieler/-innen der 3. Kreisklasse würden sich immer noch über Widerhall in der "aktuellen" Tagespresse freuen!